Weltblutspendetag: Große Aktion des DRK

Fabian Peters
DRK am Weltblutspendetag mit großer internationaler Aktion
Zum mittlerweile elften Mal findet am Sonntag der Weltblutspendetag statt. Unter dem Motto „Deine Blutspende rettet Leben – Danke“ soll die Zahl der regelmäßigen Spender erhöht werden. In Görlitz hat das Deutsche Rote Kreuz zu einer gemeinsamen Aktion mit dem polnischen Blutspendedienst aufgerufen.

Eine Frau untersucht im Blutlabor die gespendeten Blutkonserven. Gesundheit und Vorsorge.
Das DRK macht mit Aktionen zum Weltblutspendetag auf die Bedeutung der Blutspenden aufmerksam und hofft auf mehr regelmäßige Spenderinnen und Spender. (Bild: Gina Sanders/fotolia.com)

Gemeinsame Aktion mit dem polnischen Blutspendedienst
Unter dem offiziellen Motto „Deine Blutspende rettet Leben – Danke“ findet am Sonntag zum mittlerweile elften Mal der Weltblutspendetag statt. In vielen Ländern wollen Organisationen an diesem Tag durch Aktionen mehr Blutspender locken. Wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet hat das Deutsche Rote Kreuz (DRK) anlässlich des Aktionstages gemeinsam mit dem polnischen Blutspendedienst zu einer Aktion in Görlitz aufgerufen. Demnach steht auf dem Obermarkt ein Spendermobil und auch Auffrischungskurse für Erste Hilfe werden vom DRK angeboten.

Nur drei Prozent der Deutschen spenden Blut
Auf die lebensrettende Maßnahme soll unter dem Motto „Gemeinsam für die freiwillige und unentgeltliche Blutspende in Europa“ aufmerksam gemacht werden. In Sachsen sei die Versorgungslage zwar noch stabil, in den Sommerferien werde der Vorrat jedoch in der Regel knapper, so eine DRK-Sprecherin. Bundesweit sinkt die Zahl der Blutspender auch während anderer Ferien wie an Weihnachten oder infolge einer großen Grippewelle. Wie der DRK-Blutspendienst Nord-Ost kürzlich mitteilte, könnten 33 Prozent der Deutschen Blut spenden, aber nur drei Prozent tun es. (ad)