Weltweit dickstes Kind: Zehnjähriger Junge wiegt schon 200 Kilo

Das wohl dickste Kind der Welt lebt in Indonesien und wiegt fast 200 Kilogramm. Dem zehnjährigen Jungen steht nun eine strenge Diät bevor. (Bild: tortoon/fotolia.com)
Alfred Domke
Ursache unklar: Zehnjähriger wiegt fast 200 Kilo
Der zehnjährige Arya Permana aus Indonesien ist das wohl dickste Kind der Welt. Er wiegt fast 200 Kilo. Die Ursache für sein extremes Übergewicht ist bislang nicht geklärt. Klar ist aber, dass er dringend abnehmen muss, sonst droht ihm ein früher Tod. Die Zahl fettleibiger Kinder hat weltweit stark zugenommen.

Dickstes Kind der Welt
Gesundheitsexperten zufolge hat die Zahl der Kinder mit Fettleibigkeit (Adipositas) in vielen Ländern dramatisch zugenommen. So veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Anfang des Jahres einen Bericht, demzufolge mindestens 41 Millionen kleine Kinder viel zu dick sind. Das wohl dickste Kind der Welt lebt in Indonesien. Der zehnjährige Arya Permana wiegt laut britischen Medienberichten fast 200 Kilogramm. Wenn er nicht bald abnimmt, droht ihm ein frühzeitiger Tod.

Das wohl dickste Kind der Welt lebt in Indonesien und wiegt fast 200 Kilogramm. Dem zehnjährigen Jungen steht nun eine strenge Diät bevor. (Bild: tortoon/fotolia.com)
Das wohl dickste Kind der Welt lebt in Indonesien und wiegt fast 200 Kilogramm. Dem zehnjährigen Jungen steht nun eine strenge Diät bevor. (Bild: tortoon/fotolia.com)

Starkes Übergewicht gefährdet die Gesundheit
Stark Übergewicht kann eine Vielzahl an Erkrankungen wie Bluthochdruck oder Diabetes nach sich ziehen. Auch fettleibige Kinder zeigen schon Anzeichen von Herzerkrankungen. Es ist daher dringend anzuraten, Adipositas möglichst früh vorzubeugen. Arya Permana aus West Java (Indonesien) ist das Problem nicht früh genug angegangen. Laut einem Bericht der britischen Zeitung „Daily Mail“ wiegt der Junge 192 Kilogramm. Doch ihm das vorzuwerfen, wäre falsch, er ist nämlich erst zehn Jahre alt.

Junge muss dringend abnehmen
Arya plagen gesundheitliche Probleme wie Atemnot und ständige Müdigkeit. Passende Kleidung ist längst nicht mehr zu finden, er bedeckt sich nur mit einem Wickeltuch und auch die Schule musste er verlassen, weil er den Weg dorthin nicht mehr schafft. „Er ist immer müde und klagt über Atemnot. Er isst und schläft nur“, erklärte seine Mutter Rokayah Somantri gegenüber „Metro News“. „Und wenn er nicht gerade damit beschäftigt ist, springt er in den Wasserbassin und bleibt dort stundenlang liegen.“ Den Angaben zufolge steht ihm nun eine radikale Diät bevor, da ihn sein Gewicht sonst droht umzubringen.

Übergewicht länger nicht ernst genommen
Laut seiner Mutter wog Arya „3,8 Kilo, als er geboren wurde. Jetzt wiegt er 192 Kilo.“ Doch bereits im Alter von zwei Jahren nahm der Junge stark zu. Anfangs sahen die Eltern noch keinen Grund zur Sorge. Ihr Sohn war zwar dicker als andere Kinder im Dorf, doch sie hielten ihn einfach für ein glückliches und gesundes Kind. „Er ist ständig hungrig“, sagte seine Mutter. „Er kann die Portion von zwei Erwachsenen auf einmal aufessen.“ Sein Vater Ade leiht sich Geld, um den „großen Appetit“ seines Sohnes stillen zu können. „Ich kann ihn nicht hungern lassen.“

Diät basierend auf braunem Reis
Mittlerweile seien die Eltern allerdings verzweifelt, denn das extreme Übergewicht droht Arya umzubringen. Den Medienberichten zufolge konnten Ärzte bislang keine Ursache für das Übergewicht des Jungen finden. Bekannt ist jedoch, dass dicke Kinder oft an Stoffwechselstörungen leiden. Die Lösung für den kleinen Arya soll nun eine strenge Diät bringen. Nach Angaben der Mutter basiert diese auf braunem Reis: „Ich weiß nicht, ob das helfen wird, aber es ist das einzige, was ich tun kann.“ (ad)

Advertising