Zsa Zsa Gabor erneut im Krankenhaus

Fabian Peters

Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor erneut im Krankenhaus

02.02.2011

Zsa Zsa Gabor ist erneut in eine Klinik eingeliefert worden. Ihr Ehemann Frederic Prinz von Anhalt (67) alarmierte am Dienstag den Notarzt, nachdem die 93-Jährige beim Frühstück Blut gespuckt hatte.

Mehr zum Thema:

Die Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor wurde in die Notaufnahme des Ronald Reagan UCLA Medical Center in Los Angeles eingeliefert. Ihr Ehemann Frederic Prinz von Anhalt (67) hatte am Dienstagmorgen (Ortszeit) die Rettungskräfte gerufen, weil die 93-Jährige ehemalige Schauspielerin beim Frühstück plötzlich Blut spuckte und sehr hohes Fieber aufwies.

Lungenentzündung und Infektion des amputierten Beins
Im Krankenhaus stellten die Ärzte eine leichte Lungenentzündung und eine eitrige Infektion der Narbe an Gabors amputierten Bein fest. Ihr Ehemann teilte mit, dass seine Frau nun mit starken Antibiotika behandelt werde und der Ärzte betont hätten, dass „am Morgen (…) ihr Zustand schon wieder stabil sein“ könnte. Im letzten Halben Jahr musste Zsa Zsa Gabor immer wieder wegen verschiedener Leiden im Krankenhaus behandelt werden. Im Juli letzten Jahres hatte sich die Hollywood-Diva bei einem Sturz aus dem Bett die Hüfte gebrochen und erhielt anschließend ein neues Hüftgelenk. Medien berichteten bereits im August des letzten Jahres, dass die ehemalige Schauspielerin die Sterbesakramente bekommen habe, weil es ihr gesundheitlich so schlecht gehe. Immer wieder wurde Gabor seither im Krankenhaus behandelt. Zuletzt Anfang Januar als ihr wegen einer schweren Infektion ein Teil des rechten Beines (bis oberhalb des Knies) amputiert werden musste. Rund eine Woche nach der Amputation war die betagte Schauspielerin wieder in ihre Villa nach Bel Air in Los Angeles zurückgekehrt.

Zsa Zsa Gabor erlitt wahrscheinlich Schlaganfall
Wie der Ehemann von Zsa Zsa Gabor erklärte, erkannte die Hollywood-Diva nach der Amputation Mitte Januar niemanden mehr. „Sie weiß nicht, was los ist. Sie hat keine Erinnerungen“, teilte Frederic Prinz von Anhalt gegenüber Pressevertretern mit. Den Ärzten zufolge sei dieser Gedächtnisverlust wahrscheinlich durch einen kleineren Schlaganfall während der Amputation ausgelöst worden, so Frederic Prinz von Anhalt weiter. Mit der aktuellen Krankenhauseinlieferung setzten sich die gesundheitlichen Schicksalsschläge für die ehemalige Schauspielerin kurz vor ihren 94. Geburtstag am Sonntag fort. Ihr Ehemann zeigte sich angesichts des Zustands seiner Frau „sehr besorgt“, auch wenn die behandelnden Ärzte nach seinen Aussagen Hoffnung darauf machen, dass sich der Zustand Zsa Zsa Gabors schnell wieder stabilisieren könne. (fp)

Lesen Sie auch:
Blutgerinnsel: Zsa Zsa Gabor im Krankenhaus

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de