Artischocken

Sebastian
Artischocken werden nicht nur als Lebensmittel geschätzt, sondern sind auch als Heilpflanze bekannt. Sie können zum Beispiel bei Beschwerden im Verdauungstrakt, hohen Cholesterinwerten, zur Entgiftung der Leber und der Prävention von Arterienverkalkung genutzt werden. Insbesondere die enthaltenen Polyphenole, Flavonoide und Chinasäurederivate werden für die positive gesundheitliche Wirkung des Blütengemüses verantwortlich gemacht. Bei einem Verschluss der Gallenwege sind Artischocken jedoch dringend zu meiden, da sich das Problem des Gallenstaus (Cholestase) ansonsten dramatisch verschärft werden kann. (fp)

Leckere Artischocke: Sie sind Harntreibend und gut für die Leber

Gesunde Naturheilkunde: Artischocken sind harntreibend und gut für die Leber Die Artischocke ist eine wahre Allrounderin: Zwar enthält sie nur durchschnittlich...
Mehr
Artischocken bei Verdauungsproblemen

Artischocken bei Verdauungsproblemen30.07.2012Immer weniger Bundesbürger arbeiten von Montag bis Freitag nachfest geregelten Arbeitszeiten. Jeder vierte Be...
Mehr

(Bild 1: annguyen/fotolia.com)