10 Hausmittel bei Erkältung – Manuka-Honig

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

<>


Halsschmerzen, Schnupfen, Nasennebenhöhlenentzündungen sowie Bronchialerkrankungen können mit diesem speziellen Honig therapiert werden, der nebenbei auch noch lecker schmeckt und in der Regel nebenwirkungsfrei ist. Er ist reich an Enzymen und enthält Vitamine und Mineralstoffe. Ein weiterer Bestandteil ist Methylglyoxal, der vor allem verantwortlich für die antibakterielle Wirkung ist. (Bild: srekap/fotolia.com)

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.