10 Hausmittel bei Regelschmerzen – Verzicht auf Koffein

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

<>


Das Weglassen koffeinhaltiger Getränke kann die Beschwerden mindern, bei anderen Frauen hilft der Verzicht auf Milchprodukte, um Unterleibsschmerzen zu bekämpfen. Generell empfiehlt sich eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit viel Magnesium (Nüsse, Hülsenfrüchte, Vollkornreis etc.), welches entkrampfend auf die Muskeln und beruhigend auf die Nerven wirkt. (Bild: Antonioguillem/fotolia.com)

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.