Wichtiger Rückruf! Gleich mehrere Bio-Salami-Produkte mit Plastikteilchen verunreinigt

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Fremdkörperfund: Bio-Salami wird zurückgerufen

Die Ökoland GmbH hat einen Rückruf für verschiedene Salamisorten gestartet, weil darin Fremdkörper gefunden wurden. Nach Angaben des Produzenten werden die gefundenen Teile nicht als gesundheitsgefährdend eingestuft.


Blaue Plastikteilchen in Salami

Die Ökoland GmbH aus dem niedersächsischen Wunstorf ruft die beiden Produkte „Lammsalami luftgetrocknet 150 g“, Charge 23394, MHD 07.03.2019 und „Colbassa Salami luftgetrocknet 150g“, Charge 23395, MHD 07.03.2019, aufgrund eines Fremdkörperfundes zurück. „Bei den Fremdkörpern handelt es sich um kleine blaue Plastikteilchen“, schreibt dass Unternehmen in einer Mitteilung, die auf dem Portal „Lebensmittelwarnung.de“ der Bundesländer und des Bundesamts für Verbraucherschutz veröffentlicht wurde.

Die Ökoland GmbH ruft verschiedene Salamisorten zurück, weil darin Fremdkörper gefunden wurden. Eine Gesundheitsgefahr bestehe nicht. (Bild: M.studio/fotolia.com)

Nicht gesundheitsgefährdend

Nach Angaben des Produzenten kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese Plastikteile möglicherweise in weiteren Salamis der genannten Chargen enthalten sind.

„Die Teilchen sind in der Salami farblich gut erkennbar“, heißt es in der Mitteilung.

Und: „Aufgrund der Größe von bis zu etwa 2 mm werden diese Teile als nicht gesundheitsgefährdend eingestuft.“

Die gekauften Packungen der genannten Würste können gegen Ersatz zurückgegeben werden.

Fremdkörper in Lebensmitteln

In der Lebensmittelproduktion kann es wegen Fehlern in den Herstellungsprozessen immer wieder zu Verunreinigungen oder Fremdkörpern wie Aluminium- oder Plastik-Rückständen kommen.

Diese können beim Verzehr mitunter zu Verletzungen und gesundheitlichen Beschwerden führen.

Je nach Größe, Beschaffenheit und Material des verschluckten Körpers können beim Kauen Verwundungen im Mund- und Rachenraum auftreten.

Verschluckte Plastikteile können – je nach Größe – die Speiseröhre bzw. die Verdauungsorgane blockieren.

Verbleiben kleinere Teile im Körper, können diese mitunter Entzündungen auslösen. Auch Verdauungs- oder Magenprobleme und innere Verletzungen sind nicht auszuschließen.

Gefährlich kann es vor allem werden, wenn es sich bei den Gegenständen um Glas handelt. (ad)