Heilpraktiker müssen Masern-Fälle melden

Heilpraxisnet

Masern: bei Verdacht melden

03.07.2013

Immer mehr Masern-Erkrankungen werden in Deutschland registriert. Dieses Jahr wurden bereits bundesweit über 900 Fälle gemeldet. 2012 waren es noch 166 Erkrankungen. Einen Masern-Verdacht müssen auch Heilpraktiker melden.

Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet, dass die Zentren der Ansteckungen zurzeit München und Berlin sind, wo seit Januar mehr als zwei Drittel der Patienten gemeldet wurden. Es ist wahrscheinlich, dass sich der Ausbruch auf andere Regionen ausdehnen könnte, denn Masern sind hoch ansteckend, und es gibt vielerorts immer mehr Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen. "Denken Sie daran, dass eine Verdachtsmeldung innerhalb von 24 Stunden beim Gesundheitsamt eingehen muss", so der Bund Deutscher Heilpraktiker (BDH) in einer aktuellen Mitteilung. (pm)

Advertising