Nicht-bräunende Gentech-Äpfel in den USA

Heilpraxisnet

US-Landwirtschaftsministerium erlaubt Anbau von Gentech-Äpfeln

19.02.2015

Während hierzulande gentechnisch veränderte Lebensmittel äußerst kritisch bewertet werden und der Staat mit etwaigen Zulassungen entsprechend zurückhaltend umgeht, sind in den USA bereits zahlreiche Gentech-Lebensmittel auf dem Markt. Nun wurde auch ein Gentech-Apfel, der nach dem Anschneiden nicht braun wird, für den Anbau zugelassen. Vor dem Hintergrund der Umsetzung von "TTIP" auch demnächst hierzulande ein Thema.

Trotz zehntausender Einwände hat das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) den gentechnisch veränderten Äpfeln der kanadischen Biotech-Firma Okanagan Speciality Fruits nach einer abschließenden Risikobewertung die Zulassung für den Anbau ausgesprochen. Die sogenannten „Arctic“-Äpfel, welche in den Sorten Golden Delicious und Granny Smith verfügbar seien, würden angeblich "kein Risiko für andere Pflanzen oder die Umwelt darstellen", berichtet das Ministerium. Eine Bewertung unter gesundheitlichen Aspekten obliege allerdings nicht dem Landwirtschaftsministerium, sondern der Food and Drug Administration (FDA), welche für die Lebensmittelsicherheit der Äpfel verantwortlich sei.

Gentech-Äpfel bereits 2015 auf dem Markt?
Unter den 175.000 Einwendungen, die bei den Behörden in Bezug auf die Zulassung der Gentech-Äpfel eingegangen seien sollen, fanden sich laut Mitteilung des US-Landwirtschaftsministeriums zahlreiche Hinweise auf Bedenken hinsichtlich der Sicherheit der Gentech-Äpfel für den menschlichen Verzehr. Auch seien viele Bedenken hinsichtlich der möglichen Auswirkungen auf Exporte von US-Äpfel ins Ausland geäußert worden. Nicht zuletzt bezweifelten etliche Menschen den Bedarf nach nicht-bräunenden Äpfeln. Dies sei lediglich ein kosmetischer Aspekt, an den sich Verbraucherinnen und Verbraucher bereits gewöhnt hätten. Das Unternehmen Okanagan Speciality Fruits ist dennoch von dem Erfolg der Gentech-Äpfel überzeugt und plant diese laut Medienberichten bereits 2016 auf den Markt zu bringen. (fp)

Advertising

Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de