Süchtig nach dem Solarium?

Sebastian

Häufiges Solariumbräunen kann zur Sucht führen. Das fanden Forscher vom Memorial-Sloan-Kettering-Krebszentrum in New York heraus.

(20.04.2010) Häufiges Solariumbräunen kann zur Sucht führen. Das fanden Forscher vom Memorial-Sloan-Kettering-Krebszentrum in New York heraus. Laut Studien-Ergebnis zeigen rund ein Drittel der Nutzer Solarien Syptome einer Sucht auf. Die Nutzer können trotz medizinischen Warnungen einfach nicht aufhören. Seit Jahren warnen Wissenschaftler und Mediziner vor den gesundheitlichen Gefahren des künstlichen Bräunens im Solarium. Einige Menschen können selbst bei bereits bestehenden Hauterkrankungen nicht aufhören. Mediziner des New-Yorker Krebszentrum gehen nun davon aus, dass ein Faktor die Sucht nach der Sonnenbräune ist.

Bei einer Studie befragten Medziner um Catherine Mosher 421 College-Studenten. Die Probanden mussten zwei unterschiedliche Fragebögen ausfüllen. Das Besondere: Die Bögen werden eigentlich zum Nachweis von Alkoholmissbrauch eingesetzt, um Symptome einer Sucht nachzuweisen. Der Bogen wurde auf das Nutzerverhalten von Solarien umgeschrieben. Zudem wurden die Studenten auf die Anfälligkeit von Angststörungen, Depression sowie Drogenkonsum getestet. Das Ergebnis war verblüffend. Von den Befragten nutzen 229 Probanden regelmäßig die künstliche Sonnenbank. Etwa ein Drittel zeigte Symptome einer Sucht. Das Drittel der Befragten konsumierten häufiger Drogen, als die Studenten ohne Solariumsucht. (sb)

Mehr zum Thema: