Birnen immer dunkel lagern

Heilpraxisnet

Birnen nach dem Kauf dunkel lagern

30.09.2013

Obst lässt sich heutzutage das ganze Jahr über unabhängig von der Erntezeit kaufen. Damit die Frische nicht verloren geht und der Genuss garantiert bleibt, sollte man bei der Lagerung auf einiges achten. Hier gibt es speziell Tipps für die Lagerung von Birnen.

Der Rheinische Provinzialverband der Obst- und Gemüsebauern in Bonn empfiehlt Birnen am besten an dunklen und kühlen Orten aufzubewahren, denn die Früchte reifen schnell nach. Die optimale Lagertemperatur liegt bei Null bis Ein Grad. Birnen können in der Regel im Kühlschrank, verpackt in einer perforierter Tüte in den vorhandenen Schubfächern gelagert werden. Am Besten ist natürlich man verzehrt oder verarbeitet die Ware schnell nach dem Kauf.

Durch die Ernte werden werden die Aufbauvorgänge angehalten und die Inhalte wie Zucker, Stärke und Fruchtsäure werden zu Kohlendioxid und Wasser umgewandelt. Die in der Birne enthaltenen Enzyme bauen zusätzlich die enthaltenen Vitamine und Aromastoffe ab. Birnen sind sehr druckempfindlich und sollten beim Transport nicht gequetscht werden. Aufgrund des geringeren Säuregehalts gelten Birnen als bekömmlicher als Äpfel. Die meisten Mineralstoffe und Vitamine stecken in der Schale und die sollte immer mitgegessen werden. Die vielen Ballaststoffe wirken verdauungsfördernd und das enthaltene Kalium besitzt eine entwässernde Eingenschaft. (fr)

Advertising

Bild: Marianne J. / pixelio.de