Forschung für ganzheitliche Mikronährstofftherapien wird gefördert

Sebastian
FHM Bielefeld und Stiftung für Mikronährstoffe kooperieren in Forschung und Lehre

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) erhält durch die Stiftung für Mikronährstoffe – Prävention, Gesundheit, Lebensqualität eine vierjährige Förderung und initiiert eine Stiftungsprofessur für Sport, Ernährung und Regulationsmedizin. Auf diese Weise sollen zum einen die Forschungsfelder an der privaten, staatlich anerkannten FHM ausgebaut werden. Zum anderen geht es um die Entwicklung neuer Bachelor- und Masterstudiengänge.

Die Stiftung ist aus SALUTO hervorgegangen. Professor Dr. Elmar Wienecke (Stiftungsvorsitzender, geschäftsführender Gesellschafter bei SALUTO): „Als Kompetenzzentrum für Gesundheit und Fitness in Deutschland beschäftigen wir uns seit 1994 mit den Themen Sport, Ernährung und Regulationsmedizin. Unser Know-how auf diesen Gebieten wird unter anderem in den neuen Studiengang B.A. Medical Sports & Health Management einfließen, der im Oktober 2015 an der FHM startet. Zudem werden wir die wissenschaftliche Forschung zum Thema Sport, Ernährung und Regulationsmedizin vorantreiben sowie gemeinsam mit der FHM die Entwicklung von Master und Bachelor in diesem Feld Gesundheit, Sport und Ernährung anstoßen.“

Für das kommende Jahr ist beispielsweise ein berufsbegleitender Master-Studiengang angedacht, der sich an Ärzte, Physiotherapeuten, Apotheker, Ernährungs- und Sportwissenschaftler richtet. Die Wissensvermittlung einer ganzheitlichen Therapie (u. a. Mikronährstofftherapie) steht hier im Mittelpunkt. Wienecke erhält u.a. Unterstützung durch den Arzt der US-Fußballnationalmannschaft Dr. med. Kurt Mosetter. Er ist außerdem Begründer der Myoreflextherapie und des ZiT Zentrum für interdisziplinäre Therapien in Konstanz. Erfolgreich arbeiten Prof. Wienecke und Dr. Mosetter zusammen an genannten Themen. (pm)