Früjahrsputz ersetzt das Fitnesstraining

Sebastian

Der Früjahrsputz kann fit und gesund halten

22.04.2013

Der Frühling ist da und Viele packen nun den Frühjahrsputz an. Manche befinden das gründliche Putzen als ein „leidiges Thema“. Doch wer sich dazu durchringen kann, kann auch umdenken. Denn der große Frühjahrsputz ist auch ein ideales Sportprogramm! Das intensive Bewegen werden zahlreiche Muskelpartien angesprochen und die Kalorien purzeln im Minutentakt.

Für viele Menschen ist der Frühjahrsputz ein "leidiges Thema das aber erledigt werden muss". Wer sich daher sehr schwer damit tut, kann mit einem einfachen Tricks schnell umdenken. Wer das Großreinemachen als Sport ansieht, kann auch mehr Freude hierfür entwickeln. Denn das Putzen kann gut als Ausdauertraining genutzt werden. Für Staubsaugen, Fenster putzen, Boden wischen und Bad reinigen verbraucht ein durchschnittlicher Körper eines Erwachsenen rund 600 Kilokalorien, wie Alexandra Borchard-Becker von der Verbraucher Initiative in Berlin sagte. Das würde auch ein Erwachsener mit einem Körpergewicht von etwa 70 Kilogramm bei einer Stunde Joggen, Radfahren oder aktives Schwimmen verbrauchen. Am besten sei es sich während des Frühjahrsputzen zu dehnen und zu strecken. Dann macht man „noch mehr für die Fitness.

Auf konventionelle Reiniger verzichten
Auch wenn nicht alles auf einmal in der Wohnung geputzt wird, profitiert von der Bewegung. Nach Angaben der Verbraucherinitiative verliert der Körper bereits bei einer halben Stunden Staubsaugen und weiteren 15 Minuten Wischen etwa 200 Kalorien. Eine Stunde Putzen der Fenster verbraucht etwa 320 Kalorien. Wer etwa 15 Minuten die Fliesen gründlich reinigt, beansprucht zwar nur 75 Kalorien, dennoch bietet Fliesen schrubben ein gutes Training für die Muskeln, weil die Arme, wenn diese regelmäßig abgewechselt werden, mit viel Kraftaufwand gleichmäßig bewegt werden. Wird auf chemische Reiniger verzichtet, wird nicht nur die Umwelt geschützt sondern auch der Reinigungsprozess im Sinne des Trainings etwas erschwert. Stattdessen eignen sich natürliche Essigreiniger oder Zitronensäure auch gegen kalkige Flecken an den Fliesen. (sb)

Advertising

Lesen Sie auch:
Frühjahrsputz: Reinigungsmittel machen krank

Bild: "halmackenreuter" / pixelio.de