Krankenkasse warnt vor zahlreichen Betrugsanrufen

Die AOK warnt vor Betrügern, die sich am Telefon als Mitarbeiter der Krankenkasse ausgeben und versuchen, mit verschiedenen Tricks an die Daten von Versicherten zu gelangen. (Bild: Andrey Popov/fotolia.com)
Alfred Domke
Verschiedene betrügerische Tricks: AOK warnt vor Betrugsanrufen
Versicherte der AOK sollten vorsichtig sein. Die Krankenkasse warnt vor Betrügern, die sich am Telefon als Mitarbeiter der AOK ausgeben und mit verschiedenen Tricks unter anderem an die Bankdaten oder Adressen von Versicherten zu gelangen versuchen.

Gefälschte Anrufe im Namen der AOK
Laut einer Meldung der AOK Rheinland/Hamburg ist es in den vergangenen Wochen vermehrt zu gefälschten Anrufen im Namen der AOK gekommen. Den Angaben zufolge stellten unter anderem angebliche AOK-Mitarbeiter Geldbeträge oder Rückzahlungen aus einem Bonusprogramm in Aussicht. Dafür fragten sie die Kontoverbindung des Versicherten ab.

Die AOK warnt vor Betrügern, die sich am Telefon als Mitarbeiter der Krankenkasse ausgeben und versuchen, mit verschiedenen Tricks an die Daten von Versicherten zu gelangen. (Bild: Andrey Popov/fotolia.com)
Die AOK warnt vor Betrügern, die sich am Telefon als Mitarbeiter der Krankenkasse ausgeben und versuchen, mit verschiedenen Tricks an die Daten von Versicherten zu gelangen. (Bild: Andrey Popov/fotolia.com)

Zusatzversicherungen werden aufgedrängt
Ein weiterer Trick ist, dem Versicherten Zusatzversicherungen aufzudrängen. Wenn der Angerufene seine Adresse für Info-Material heraus gibt, hat er wenige Tage später einen Vertrag im Briefkasten. Wer die darin geforderte Vertragsprämie nicht überweist, erhält Zahlungsaufforderungen.

Betrügerische Strategien werden ständig geändert
Die Krankenkasse weist darauf hin, dass die genannten Tricks Beispiele sind, die der AOK bekannt sind. Es sollte beachtet werden, dass Betrüger ihre Strategien und Forderungen häufig ändern. Im Zweifelsfall solle man sich den Namen des Anrufers geben lassen, das Gespräch beenden und im Anschluss daran die AOK vor Ort anrufen, um sich nach diesem Mitarbeiter zu erkundigen.

Besonders wichtig: Geben Sie keine Bankdaten oder andere personenbezogene Daten am Telefon heraus. (ad)

Advertising