Patient greift bei Zahnarztbehandlung an

Heilpraxisnet

Streit bei Behandlung- Patient greift Zahnärzte an

24.10.2013

Ein 32 jähriger Patient hat nach einer Diskussion mit seiner Zahnärztin, im Anschluss einer Behandlung, auf den Praxisinhaber eingeschlagen. Zwei Ärzte wurden dabei leicht verletzt. Dies geschah am Mittwochmorgen in einer Praxis in Bützow (Landkreis Rostock).

Während der Behandlung kam es zu einer Diskussion, in deren Verlauf die Medizinerin gezwungen war, die Behandlung abzubrechen. Daraufhin wollte der Patient im Empfangsbereich die Meinungsverschiedenheit klären und stellte den Praxisinhaber zur Rede. Im Laufe des Gesprächs schlug er dann auf den Arzt ein.

Vier Personen mussten den Angreifer festhalten
Der Mann war so außer sich, dass gleich vier Personen eingreifen mussten, um Schlimmeres zu vermeiden. Zum Glück kam es bei dem Zwischenfall nur zu leichten Verletzungen, so dass niemand im Krankenhaus behandelt werden musste. Die Polizei ermittelt nun gegen den Beschuldigten wegen Körperverletzung. Warum die Zahnarztbehandlung derart aus den Fugen gerät, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen. Der Patient muss sich allerdings auf eine Strafanzeige gefasst machen. Auch seitens der Praxis wurden keine weiteren Angaben gemacht. (fr)

Advertising

Bild: Claudia Heck / pixelio.de