Kniescheibe rausgesprungen

Nina Reese

Eine herausgesprungene Kniescheibe (Patella) oder Kniescheibenverrenkung bezeichnen Mediziner als Patellaluxation. Dabei springt die Kniescheibe aus ihrem Gleitlager und verschiebt sich meist nach außen. Sie gehört zu den häufigsten Verletzungen des Kniegelenks und betrifft vor allem junge sportliche Menschen. Es gibt zwei Arten von Patellaluxationen, die nach ihrer Ursache unterschieden werden. Zum einen kann die Kniescheibe durch ein unfallbedingtes Trauma herausspringen. Davon sind meist Jungendliche betroffen. Zum anderen kann die Kniescheibenverrenkung anlagebedingt ohne ein vorhergehendes Ereignis auftreten. Im Folgenden werden die Symptome, die Ursachen, die Diagnose und die Therapieformen bei herausgesprungener Kniescheibe erläutert.

Inhaltsverzeichnis:
Definition
Beschwerdebild: Symptom Kniescheibe rausgesprungen
Risikofaktoren
Diagnose
Behandlungsoptionen
Naturheilkunde Therapie