Apotheke

Sebastian
Die Abgabe von rezeptpflichtigen Arzneimitteln erfolgt in Deutschland über die Apotheke, wobei hier die Beratung zu Wirkung und Nebenwirkungen eine besondere Rolle spielt. Neben den rezeptpflichtigen Arzneien dürfen sämtliche Arzneimittel, die vor Anwendung eine Beratung erfordern, nur in Apotheken verkauft werden (Apothekenpflicht). Die Apotheken in ihrer bisherigen Form bilden insbesondere wegen der hier erfolgenden Beratung einen elementaren Bestandteil unseres Gesundheitssystems, doch haben sich in den vergangenen Jahren zunehmend sogenannte Versandapotheken etabliert. Für sie gelten angepasste Grundsätze der Beratung und Experten fürchten daher eine nachlassende Beratungsqualität. (fp)

Apotheke früher und heute - Geschichte der Pharmazie

Im altgriechischen bedeutete pharmakeia Heilmittel. Apotheca bezeichnete hingegen ein Warenlager, das der apothecarius überwachte. [toc] [W2DC AID='01234...
Mehr
Versandhändler Otto darf nicht DocMorris-Apotheken Rabatte empfehlen

Bundesverfassungsgericht bestätigt Preisbindung für Rezept-Arznei Karlsruhe (jur). Die Preisbindung für deutsche Arzneimittel gilt auch für Versandapotheken im...
Mehr
Tag der Apotheke: Ansprechpartner vor Ort

Tag der Apotheke – Ansprechpartner vor Ort informieren08.06.2011Deutschlandweit nutzen Apotheker den diesjährigen „Tag der Apotheke“ um &...
Mehr
Apotheken: Weiterhin Selbstbedienungsverbot

Oberverwaltungsgericht: Apothekenpflichtige Arzneimittel und Medikamente sollen auch in Zukunft nur von Apothekenpersonal an Kunden weitergegeben werden. (08.09...
Mehr

(Bild 1: benjaminnolte/fotolia.com)