Arbeit

Sebastian
Die Arbeit spielt im Leben der meisten Menschen eine zentrale Rolle, nicht nur, weil sie hierüber ihr Einkommen erzielen, sondern auch wegen anderen Aspekten wie beispielweise einem positiven Selbstwertgefühl, das eine „sinnvolle“ Beschäftigung vermitteln kann. Zudem sind viele negative Effekte mit den Belastungen der Arbeit verbunden. Beispielsweise sind körperliche Beeinträchtigungen durch Fehlhaltungen während der Arbeitszeit oder durch den Kontakt mit Schadstoffen eine mögliche Folge. Hinzu kommen psychische Probleme durch den enormen Druck bzw. Stress im Arbeitsleben, die bis hin zu der Entwicklung von Depressionen reichen können. (fp)

Bei nächtlichem Grübeln über den Job hilft Ablenkung

Nächtliches Grübeln über die Arbeit – Ablenkung kann helfen Wenn man nachts wegen Gedanken über die Arbeit nicht richtig schlafen kann, macht es keinen Sinn, s...
Mehr
Jeder Zweite geht trotz Krankheit zur Arbeit

Jeder Zweite steht unter Dauer-Druck und ist trotz Krankheit am Arbeitsplatz26.02.2013Jeder zweite Deutsche fühlt sich permanent unter Druck und gestresst,...
Mehr
Präsentismus: Viele gehen trotz Krankheit arbeiten

Präsentismus: Viele Menschen gehen krank zur Arbeit09.03.2011Zahlreiche Beschäftigte gehen trotz Erkrankung zur Arbeit, auch wenn der Arzt ihnen gerat...
Mehr
Fehlzeiten: Anstieg Psychischer Erkrankungen

AOK Fehlzeitenreport 2010: Anstieg der Fehlzeiten am Arbeitsplatz aufgrund Psychischer Krankheiten. Immer mehr Menschen lassen sich aufgrund von seelischer Leid...
Mehr

(Bild 1: Daniel Ernst/fotolia.com)