Badesee

Sebastian
Der Ausflug zum Badesee ist in den Sommermonaten bei Erwachsenen und Kindern gleichermaßen beliebt – solange das Wetter mitspielt. Allerdings sind einige Aspekte zu beachten, damit das Badevergnügen nicht zu einem Risiko wird. Denn jährlich kommen in Deutschland rund 500 Menschen bei einem Badeunfall ums Leben. Auch besteht das Risiko lebenslanger Beeinträchtigungen, wie beispielsweise beim Kopfsprung in zu flaches Wasser mit einer anschließenden Querschnittslähmung. Da Badeseen nicht beheizt sind, ist zudem das Abkühlen vor dem Schwimmen besonders wichtig, um übermäßige Belastungen für das Herz-Kreislauf-System zu verhindern. Zur Vermeidung unnötiger Gefahren beim Aufenthalt am Badesee, sollten grundsätzlich die Baderegeln der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) beachtet werden, welche auch online abrufbar sind. (fp)

Schwimmen im Badesee: Schlimme Unfälle so vermeiden

Unfallgefahr an Badeseen: Wichtige Hinweise zur Minimierung des Risikos Die heimischen Badeseen sind bei gutem Wetter ein beliebtes Ausflugsziel und der Sprung...
Mehr
Zu viele Keime für Kinder in Badeseen

ADAC ermittelt erhöhte Keimbelastung in Badeseen28.06.2012Viele Badeseen in Deutschland sind derart mit Keimen belastet, dass für Kinder ein erhebliches Ge...
Mehr
Badeseen mit sehr guter Wasserqualität

Gute Wasserqualität: Das Badevergnügen in den Seen kann beginnen 15.05.2012 In Hannover können sich die Badegäste diesen Sommer auf ein Badevergnügen ...
Mehr

(Bild 1: mmphoto/fotolia.com)