Benzol

Sebastian
Benzol wird vor allem mit den Abgasen von Verbrennungsmotoren in die Umwelt abgegeben, aber auch andere Emissionsquellen tragen erheblich zu der globalem Belastung bei. Auch ist Benzol ein wichtiger Grundstoff für die Herstellung verschiedener Kunststoffe. Die Aufnahme größerer Mengen Benzol kannbei Menschen zu akuten Vergiftungen führen und auch in kleine Mengen stellt Benzol ein nicht zu unterschätzendes Gesundheitsrisiko dar, denn es wirkt krebserregend. Verunreinigungen von Lebensmitteln mit Benzol, wie sie in der Vergangenheit beispielsweise bei Saftgetränken nachgewiesen wurden, sind daher äußerst kritisch zu bewerten. Verursacht wurden die Verunreinigungen bei Säften vermutlich durch eine chemische Reaktion des Konservierungsstoffs Benzoesäure mit der Ascorbinsäure (Vitamin C), so die Einschätzung des Bundesinstitutes für Risikobewertung. (fp)

Krebsgefahr: Benzol in Säften & Babygläschen

Giftiges Benzol in Karottensäften und Babygläschen enthalten16.09.2013Eine Untersuchung im Auftrag des NDR-Magazins „Markt“ hat in Karotte...
Mehr
Benzol in Erfrischungsgetränken

Benzol-Risiken in Erfrischungsgetränken Benzol wirkt krebserzeugend und ist genotoxisch. Das Bundesinstitut für Risikoberwertung (BfR) informiert auf ...
Mehr

(Bild 1: WS-Design/fotolia.com)