BKK für Heilberufe

Sebastian
Die BKK für Heilberufe bestand als gesetzliche Krankenversicherung von 1996 bis Ende 2011 und wurde anschließend – nach gescheiterten Fusionsversuchen – durch das Bundesversicherungsamt geschlossen. Ein wirtschaftlicher Betrieb der BKK für Heilberufe ließ sich angesichts des über mehrere Jahre anfallenden zweistelligen Millionendefizits nicht mehr darstellen. Mehr als 100.000 Versicherte mussten sich infolge der Schließung eine neue gesetzliche Krankenversicherung suchen. Der Geschäftsbetrieb der BKK für Heilberufe wird seither als „Körperschaft des öffentlichen Rechts in Abwicklung“ fortgesetzt, bis sämtliche Angelegenheiten der ehemaligen Kunden, Leistungserbringer und anderer Personen und Organisationen mit Geschäftsbeziehungen zur BKK abgeschlossen wurden. (fp)

BKK für Heilberufe wird endgültig geschlossen

Die BKK für Heilberufe wird bis Jahresende geschlossen03.11.2011Nachdem sich kein adäquater Fusionspartner zur Verfügung stellte, ereilt der gese...
Mehr
BKK für Heilberufe: Fusion oder Insolvenz?

Krankenkasse BKK für Heilberufe ebenfalls kurz vor der Schließung?19.05.2011Der BKK für Heilberufe droht laut Berichten der „Financial Tim...
Mehr

(Bild 1: by-studio/fotolia.com)