Achtung: An heißen Tagen wirkt Alkohol deutlich schneller und stärker

Kreislaufprobleme und Co: Alkohol wirkt bei Hitze deutlich schneller

Die aktuellen sommerlichen Temperaturen locken viele Menschen ins Freibad oder an den See. Andere kühlen sich lieber mit einem kalten Getränk im Biergarten oder im eigenen Garten ab. Doch Vorsicht: Wer sich an heißen Tagen Bier oder Wein gönnt, läuft Gefahr, dass der Kreislauf verrückt spielt. Denn Alkohol wirkt bei Hitze schneller und intensiver.


Gesundheitliche Beschwerden bei großer Hitze

Seit Tagen herrschen in vielen Regionen Deutschlands hochsommerliche Temperaturen. Doch während es für die einen nicht warm genug sein kann, leiden andere unter der Hitze. In der Tat ist es nicht selten, dass sich an den heißen Tagen Beschwerden wie Schwindel, Kopfschmerzen und Müdigkeit häufen. Um der Hitze und den damit verbundenen gesundheitlichen Problemen zu trotzen, ist es vor allem wichtig, immer ausreichend zu trinken. Bier, Wein und Co. sind hier jedoch besser zu meiden, denn Alkohol und Hitze vertragen sich nicht, warnen Experten.

An heißen Sommertagen gönnen sich viele ein kühler Bier oder einen kalten Weißwein. Doch Vorsicht: Alkohol wirkt bei Hitze schneller und intensiver. (Bild: mhp/fotolia.com)

Sinkender Blutdruck

Egal, ob im Biergarten, beim Picknick im Park oder am See: Für viele Deutsche gehört das kühle Bierchen oder ein eiskalter Weißwein im Sommer einfach dazu.

Doch wenn die Sonne brennt, wirkt Alkohol im Körper schneller und intensiver. Vor allem an heißen Tagen kann zu viel Alkohol zu Kreislaufproblemen oder sogar zur Bewusstlosigkeit führen.

Die Kombination von Alkohol und Hitze führt dazu, dass der Blutdruck sinkt und man sich müde und schlapp fühlt.

Darauf weist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in einer aktuellen Mitteilung hin.

Vor allem auch das Schwimmen unter Alkoholeinfluss kann gefährlich werden, denn wer alkoholisiert badet, kann selbst bei einer Wassertemperatur von 20 bis 22 Grad einen Kälteschock erleiden.

Alkohol entzieht dem Körper wertvolle Mineralstoffe

Sommerhitze führt zu übermäßigem Schwitzen. Alkohol entzieht dem Körper jedoch weiteres Wasser und wertvolle Mineralstoffe. Wie das BZgA erklärt, begünstigt dies die Gefahr von Hitzschlägen.

Insbesondere ältere Menschen haben einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf und sollten an heißen Tagen ausreichend nicht-alkoholische Getränke zu sich nehmen.

Als Durstlöscher eigen sich am besten Wasser, ungesüßter Tee oder isotonische Getränke. (ad)