Rückruf bei Norma: Fleischfabrikant warnt vor Metallspänen in Schinken

Frau schiebt Einkaufswagen im Supermarkt

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Bei Norma verkauft: Hersteller ruft Rohschinken wegen Metallspänen zurück

Die Firma Schwarz Cranz GmbH & Co. KG aus dem niedersächsischen Neu Wulmstorf hat einen Rückruf für den Artikel „GUT BARTENHOF Rohschinken-Abschnitte 300g“ gestartet. Nach Angaben des Unternehmens können in dem bei Norma verkauften Schinken Metallspäne enthalten sein.


Der Fleischgroßhändler Schwarz Cranz GmbH & Co. KG aus Neu Wulmstorf (Niedersachsen) ruft den Artikel „GUT BARTENHOF Rohschinken-Abschnitte 300g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 30.09.2019 zurück. „Bei Produkten mit oben genanntem MHD können Metallspäne enthalten sein“, schreibt das Unternehmen in einer Kundeninformation, die das Internetportal „produktwarnung.eu“ veröffentlicht hat.

Frau schiebt Einkaufswagen im Supermarkt
Der Fleischgroßhändler Schwarz Cranz GmbH & Co. KG ruft den Artikel „GUT BARTENHOF Rohschinken-Abschnitte 300g“ zurück. In dem bei Norma verkauften Schinken können sich Metallspäne befinden. (Bild: Goffkein/fotolia.com)

Vom Verzehr wird abgeraten

Den Angaben zufolge wird der betroffene Artikel vom Markt genommen. „Kunden, die das Produkt „GUT BARTENHOF Rohschinken-Abschnitte 300g“ mit MHD 30.09.2019 gekauft haben, können dieses in der Filiale (auch ohne Kassenbon) zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet“, so der Fleischfabrikant. Aufgrund der Verletzungsgefahr wird vom Verzehr unbedingt abgeraten!

Innere Verletzungen und Blutungen

Aufgrund von Fehlern in den Herstellungsprozessen kann es immer wieder zu Fremdkörpern wie Metall-, Plastik- oder Glasteilen in Lebensmittelprodukten kommen. Ist bekannt, dass sich in einem Lebensmittel metallische Fremdkörper, Glasscherben oder Glassplitter, Holz- und Kunststoffsplitter befinden können, sollte stets von einem Verzehr abgesehen werden, denn die Teile können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen. Neben Fremdkörpern sind Verunreinigungen mit gesundheitsgefährdenden Keimen, wie beispielsweise Salmonellen, ein häufiger Grund für Lebensmittel-Rückrufaktionen. (ad)

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.