Vier einfache Tipps zum Vermeiden einer „Avocado-Hand“

Avocados auf einem Schneidebrett

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Quellen ansehen

Schmerzhafte Verletzungen: So vermeiden Sie eine „Avocado-Hand“

Avocados erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Das trendige „Superfood“ wird meist als Dip, beispielsweise in Form von Guacamole, oder als Brotbelag verwendet. Beim Aufschneiden und Entkernen der gesunden Frucht verletzen sich viele Menschen. Solche Verletzungen werden oft auch als „Avocado-Hand“ bezeichnet. Eine Expertin erklärt, wie sich solche Verletzungen vermeiden lassen.


Gesundheitsrisiko durch gesunde Früchte

Die Avocado ist zwar eine außerordentlich gesunde Frucht, doch bei falscher Handhabung kann sie auch zum gesundheitlichen Risiko werden. Da sich auf ihrer Haut Bakterien und Pestizide tummeln, die beim Aufschneiden mit dem Messer in das Fruchtfleisch gelangen können, sollten Avocados vor dem Zubereiten stets gründlich gewaschen werden. Und es droht noch ein weiteres Gesundheitsrisiko: Beim Aufschneiden und Entkernen verletzen sich immer mehr Menschen. Manche Mediziner sprechen dann von einer „Avocado-Hand“. Eine Expertin hat einige Tipps, um solche Verletzungen zu vermeiden.

Avocados auf einem Schneidebrett
Immer mehr Menschen verletzen sich beim Aufschneiden und Entkernen von Avocados. Eine Köchin erklärt, wie sich solche Verletzungen vermeiden lassen. (Bild: karepa/fotolia.com)

Handverletzungen haben zugenommen

Dr. Sanj Kakar, ein Chirurg der renommierten Mayo Clinic (USA), erklärte in einer Mitteilung, er habe aufgrund der zunehmenden Beliebtheit von Avocados eine Zunahme von Handverletzungen festgestellt, die eine Operation erforderten.

Diese Tipps helfen Verletzungen zu vermeiden

Die meisten dieser Verletzungen könnten mit vier einfachen Tipps vermieden werden, sagte Jen Welper, eine Chefköchin des Mayo Clinic Healthy Living Program.

„Sie sollten vor allem sicherstellen, dass Ihr Messer scharf ist“, so die Köchin.

Denn wenn das Messer nicht scharf genug ist, müsse man mehr Kraft aufwenden, wodurch die Wahrscheinlichkeit, dass etwas schief geht, erhöht wird.

Tipp Nr. 2: „Wir wollen sicherstellen, dass unsere Avocado reif ist“, sagte Welper. Eine unreife Frucht ist viel schwerer zu schneiden.

Beim Tipp Nr. 3 geht es darum, wie man richtig in die Avocado schneidet. Man müsse hineingleiten anstatt zu hacken.

Das Herausnehmen des Steins kann das letzte Hindernis sein. Die Expertin empfiehlt: Mit dem Messer den Avocadokern einschneiden, das Messer in dem Schnitt stecken lassen und dann den Griff in einer Kreisbewegung drehen, so dass der Kern sich mitdreht und vom Fruchtfleisch löst.

Der wichtigste Ratschlag, den die Köchin geben kann, ist jedoch, sich beim Obst und Gemüse schneiden Zeit zu nehmen. (ad)

Autor:
Alfred Domke
Quellen:
  • Mayo Clinic: Mayo Clinic Minute: How to avoid ‘avocado hand’, (Abruf: 12.08.2019), Mayo Clinic