50 Prozent der Atemalkoholtests falsch

Heilpraxisnet

Jeder zweite Atemalkoholtest fehlerhaft

05.09.2014

Nach Angaben von Verkehrsmedizinern soll jeder zweite Atemalkoholtest bei Verkehrskontrollen „fehlerhafte Ergebnisse liefern“. Das teilten führende Experten der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin am Rande eines gemeinsamen Symposiums mit der Deutschen Gesellschaft für Verkehrspsychologie am Freitag mit. Die Geräte seien „zwar sehr sicher“, allerdings habe eine Polizeiinterne Studie in Mecklenburg-Vorpommern gezeigt, dass "in rund 50 Prozent der Messungen Fehler auftraten".

Atemalkoholtest soll Blutprobe ablösen
Skeptisch zeigten sich daher die Forscher gegenüber dem Vorhaben, Blutproben als gerichtsfeste Beweismittel für Alkohol durch Messungen der Atemalkoholkonzentration zu ersetzen. „Wir befürchten zahlreiche Probleme bei den Strafverfahren“, hieß es. In Kontext der Polizeistudie könne es sein, dass in vielen Fällen vor Gericht die Ergebnisse der Alkoholmessung angezweifelt werden.

Die Vermeidung von Unfällen ist ein erklärtes Ziel der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin (DGVM) und der Deutschen Gesellschaft für Verkehrspsychologie (DGVP). Beide Gesellschaften unternehmen derzeit ein Symposium zum Thema Verkehrsmedizin und Verkehrspsychologie. (sb)

Advertising

Bild: NicoLeHe / pixelio.de