Bakterien und Pestizide: Dieser Avocado-Fehler passiert fast immer

Alfred Domke

Warum Avocados unbedingt gewaschen werden sollten
Noch vor wenigen Jahren kannten viele Menschen Avocados nur aus dem Urlaub in fernen Ländern. Doch heute sind die beliebten Früchte auch in fast jedem deutschen Supermarkt zu finden. Avocados sind generell sehr gesund, doch durch den falschen Umgang kann das Superfood auch zum Krankheitsrisiko werden.

Leckere und gesunde Früchte
Avocados erfreuen sich seit langem wachsender Beliebtheit. Die fettreiche Frucht wird pur auf dem Brot, als Hauptzutat für Guacamole oder im Smoothie konsumiert. Frische Avocados sind nicht nur äußerst lecker, sondern auch sehr gesund. Neben den gesunden pflanzlichen Fetten enthält die Frucht zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Untersuchungen zufolge können Avocados dazu beitragen, den Cholesterinspiegel zu senken und sind gut für die Blutbildung. Neben den gesundheitlichen Vorteilen drohen aber auch Gefahren – zumindest bei falschem Umgang mit den Früchten.

Avocados sind lecker und sehr gesund. Durch einen Fehler bei der Zubereitung können die Früchte aber auch zum Gesundheitsrisiko werden. (Bild: nata_vkusidey/fotolia.com)

Gesundheitsrisiko bannen
Zwar ist den meisten Menschen bekannt, dass Obst und Gemüse immer gründlich gewaschen werden muss, doch bei Avocados halten sich nur wenige an diesen Rat. Das macht das vermeintliche Superfood schnell zum Gesundheitsrisiko.

Wie Experten des Instituts für Landwirtschaft und Natürliche Ressourcen an der Universität von Nebraska-Lincoln (USA) auf ihrer Webseite erklären, müssen Avocados vor der Zubereitung immer gewaschen werden.

Mehr zum Thema:

Am besten werden die Früchte mit kaltem oder lauwarmem Wasser gereinigt und leicht geschrubbt. Denn auf der hubbeligen Schale der Früchte tummeln sich Bakterien und Pestizide, die beim Aufschneiden mit dem Messer in das Fruchtfleisch gelangen können.

Auch das Händewaschen nach der Zubereitung darf nicht vergessen werden. Dadurch lässt sich eine Übertragung der schädlichen Stoffe vermeiden und das Gesundheitsrisiko bannen. (ad)