DKG Präsident tritt nach Amtszeit ab

Heilpraxisnet

31.10.2014

Wie die Ärzte Zeitung unter Berufung auf eine Mitteilung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) berichtet, wird sich der bisherige Präsident der DKG Alfred Dänzer nicht zur Wiederwahl für das Amt des Präsidenten stellen. Dänzers Amtszeit endet regulär am 31.Dezember 2014. Die Neuwahl findet am 25. November statt. Hintergrund ist der Hygienskandal am Mannheimer Uniklinikum. Damit zieht der Hygieneskandal weitere Kreise.

Vergangene Woche hatte sich die DKG auf Anfrage noch zurückhaltend geäußert zum Thema geäußert: "Wir können uns von hier aus nicht zu Mannheimer Vorgängen äußern", sagte DKG-Sprecher Moritz Quiske zur "Ärzte Zeitung". Dänzer war zu diesem Zeitpunkt bereits als Geschäftsführer des Uniklinikums zurückgetreten. Begründet hatte er diesen Schritt mit der mangelnden Vertrauensbasis seiner Mitarbeiter. Diese sei Grundlage jeder Zusammenarbeit. Sein Rücktritt letzte Woche war vom Aufsichtsratsvorsitzenden des Klinikums Kurz begrüßt worden. Auf die Reaktionen zum Rückzug von Kandidatur zur Wiederwahl darf man gespannt sein. (jp)

Advertising