Erfrischende Tee-Tipps für heiße Sommertage

Heilpraxisnet

Erfrischende Tee-Tipps für heiße Sommertage.

Tee gilt vor allem als wärmendes Getränk für Herbst und Winter. Doch auch als Sommergetränk eignet es sich sehr gut und hilft den Menschen auf vielseitige Art und Weise die heißen Tage angenehmer zu überstehen.

Heißer Tee gegen Glutsommer.
Wenn bei schweißtreibenden, hochsommerlichen Temperaturen ein eiskaltes Getränk unsere trockenen Kehlen erfreut, fühlen wir uns für kurze Zeit wie im Paradies. Zweifelsohne gehört diese Form der Erfrischung zu jedem Sommer. Doch bei extremen Temperaturen reagiert der Körper auf eiskalte Getränke oft mit zusätzlichen Hitzeschüben, gaukelt das kalte Getränk dem Körper doch vor, die Temperatur erhöhen zu müssen. Natalia Panne von tea-exclusive.de empfiehlt daher heißen Tee in kleinen Schlückchen zu trinken. Der Körper senkt durch die zugeführte Wärme seine Temperatur und sorgt so für eine kreislaufschonende Abkühlung.

Grüner Tee: Natürliches Mittel bei Sonnenbrand.
Bei Sonnenbrand kann der Genuss von grünem Tee für Linderung sorgen. Die im grünen Tee enthaltenen Polyphenole reduzieren die Hautrötung und schützen die Zellen vor schädlicher UV-Strahlung, so Natalia Panne von tea-exclusive.de. Trotzdem niemals ungeschützt in die Sonne gehen und übermäßiges Sonnenbaden vermeiden, denn jeder Sonnenbrand schadet der Haut nachhaltig. Grüner Tee wirkt unterstützend, kann Sonnenbrand aber nicht verhindern.

Mehr zum Thema:

Rooibostee: Ideal für Sportler.
Über drei Liter Schweiß können Sportler bei ihren Aktivitäten pro Stunde verlieren. Bereits ein Wasserverlust von zwei Prozent des Körpergewichts führt zu Beeinträchtigungen der Leistungsfähigkeit. Der südafrikanische Rooibostee ist reichhaltig an Elektrolyten und eignet sich sehr gut zum Auffüllen der durchs Schwitzen ausgezehrten Mineralstoffdepots, erklärt Natalia Panne von tea-exclusive.de.

Anregend und erfrischend: Eistee richtig zubereiten.
Ein kühles und anregendes Erfrischungsgetränk für den Sommer ist Eistee. Er lässt sich einfach und schnell selbst zubereiten und ist die kalorienfreie Alternative zu künstlichen Durstlöschern. Schwarzer Tee eignet sich hervorragend als Eisteegrundlage. Wichtig dabei: Den noch heißen Tee in ein mit Eiswürfeln gefülltes Gefäß gießen. Durch die schnelle Schockabkühlung bleiben die Inhaltsstoffe und Aromen bestmöglich erhalten, wie Natalia Panne von tea-exclusive.de erläutert.

Schwarzer Tee gegen Stress.
Forscher des University Colleges in London fanden im Rahmen einer Studie heraus, dass der Genuss von schwarzem Tee stressreduzierend wirken kann. Eine Versuchsgruppe erhielt über sechs Wochen ein Getränk mit den Inhaltsstoffen des schwarzen Tees gereicht. Die Kontrollgruppe erhielt ein Placebo. In Stresssituationen reagierte die Personen der ersten Gruppe deutlich gelassener und schätzten ihren persönlichen Stress Level niedriger ein als die Teilnehmer der Kontrollgruppe. Natalia Panne von tea-exclusive.de rät daher in stressigen Situationen einfach einmal selbst die Wirkung des schwarzen Tees auszuprobieren. Weitere Tee-Tipps unter www.teewelt-blog.de (pm)