Gesündere Butter-Alternative: Exotisches Ghee soll perfekt zum Braten und Frittieren sein

Alfred Domke
Lange haltbar und hoch erhitzbar: Ghee ist die perfekte Butter-Alternative
Wer gebratenen oder frittierten Speisen einen feinen Buttergeschmack verleihen will, sollte am besten Ghee verwenden. Dieses Speisefett ist im Gegensatz zu herkömmlicher Butter hoch erhitzbar und eignet sich hervorragend zum Kochen und Backen.

Verleiht Gerichten ein leckeres Butteraroma
Exotische Zutaten sind aus vielen heimischen Küchen nicht mehr wegzudenken. Wer es asiatisch liebt, kommt kaum am Superfood Kokosöl vorbei. Und wer beispielsweise indische Fladenbrote selber machen will, sollte unter anderem Ghee in den Teig geben. Dieses Speisefett verleiht Gerichten ein leckeres Butteraroma.

Ghee ist eine leckere Butter-Alternative. Das Speisefett ist hoch erhitzbar und eignet sich daher hervorragend zum Braten und Frittieren. (Bild: vm2002/fotolia.c0m)

Ghee kann hoch erhitzt werden
Wer traditionell indisch oder pakistanisch kochen möchte, kommt ohne Ghee nicht aus. Bei dieser typischen Zutat handelt es sich um ein geklärtes Speisefett aus Butter. Es ist auch unter Butterschmalz oder Butterreinfett bekannt.

Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern hin. „Ghee besteht zu etwa 99 Prozent aus Fett und kann zum Braten und Frittieren verwendet werden“, erklärt Sabine Hülsmann, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern.

Reine Butter dagegen ist dafür nicht geeignet. Sie besitzt einen höheren Anteil an Wasser und Milcheiweiß und enthält weniger Fett (82 Prozent). Rein rechtlich sind Butter und Margarine nur echt mit 80 Prozent Fett.

Da Ghee hoch erhitzt werden kann, ist es sehr vielfältig einsetzbar. Das Fett eignet sich auch zum Kochen oder Backen und gibt den Speisen ein feines Butteraroma.

Lange haltbar
Ghee kann einfach selber hergestellt werden: Üblicherweise wird die Butter so lange erhitzt bis das enthaltene Wasser verdampft. Anschließend werden die ausgeflockten Eiweißbestandteile abgeschöpft und herausgefiltert.

Das fertige Produkt ist inzwischen aber auch verbreitet im Handel erhältlich.

Gekühlt ist Ghee bis zu 15 Monate haltbar, bei Raumtemperatur etwa neun Monate.

Ein weiterer Vorteil: Da Ghee laktosefrei ist, kann das Fett auch von Menschen mit Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) problemlos verzehrt werden. (ad)