Gesund und lecker: Die Spargelzeit steht bevor

Fabian Peters

Gesund und lecker: Die Spargelernte steht bevor

25.03.2011

In Süddeutschland haben die Spargelanbauer bereits die ersten Stangen geerntet. Ende März werde die Spargelernte aus unbeheiztem Anbau richtig anrollen, erklärte der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e.V. (VSSE). Damit ist das wohltuende Gemüse dieses Jahr bereits zwei Wochen früher fertig als in der vergangenen Spargelsaison.

Mehr zum Thema:

Insgesamt erwarten die Spargelbauern eine äußerst ertragreiche Spargelsaison mit hoher Qualität. Der kalte Winter habe den Pflanzen gut getan, da sie während der niedrigen Temperaturen ihre Energie gespart haben und diese nun vollständig für ein schnelles, kräftiges Wachstum zur Verfügung stehe, berichtet der VSSE. Dabei erwarten die Spargelbauern eine von Anfang an hohe Qualität, da die Spargelstangen einerseits aufgrund des schnellen Wachstums besonders zart und anderseits aufgrund der guten Bodenbedingungen sowie der ausreichenden Bodenfeuchte die Stangenstärke hoch und einheitlich sein werde. Doch Spargel ist nicht nur unter Feinschmeckern beliebt, sondern viele nutzten diesen auch wegen seiner positiven gesundheitlichen Wirkungen.

Naturheilkunde: Spargel wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus
Dem Spargel zum Beispiel eine positive Wirkung auf das Nervensystem, das Zellwachstum (Haut, Haare) und die Verdauung zugeschrieben. Außerdem enthält Spargel eine Vielzahl wertvoller Vitamine (A, C, B1, B2 und E) sowie Mineralstoffe und Spurenelemente wie Eisen, Kalzium, Kalium, Kupfer, Magnesium, Phosphor und Zink. Vor allem die Vitamine C und E haben dabei auch eine vorbeugende Wirkung gegenüber Gefäßerkrankungen. Die enthaltenden Ballaststoffe regen die Nieren- und Verdauungsfunktion an, wodurch Abbaustoffe des Stoffwechsels besser ausgeschieden werden können. Auch die Kaliumsalze und Asparaginsäure haben eine positive Wirkung auf die Nierentätigkeit und die Ausscheidung von Abbaustoffen des Stoffwechsels. Darüber hinaus unterstützt das Zink die Wundheilung, festigt das Bindegewebe und stärkt die Gefäße. Kalzium und Phosphor, die ebenfalls im Spargel enthalten sind, können zur Festigung der Knochen beitragen, Eisen und Magnesium wirken unterstützend auf die Blutbildung und beugen Muskelkrämpfen vor. (fp)

Lesen Sie zu diesem Thema:
Vegetarische Spargel Rezepte
Spargel: Wenig Kalorien und viele Vitamine

Bild: Joujou / pixelio.de