Kaugummi-Kauen hilft nicht beim Abnehmen

Sebastian

Kauen von Kaugummis reduziert nicht das Gewicht

18.03.2013

Diätexperten raten häufig dazu, Kaugummis zur Unterstützung einer Diät zu kauen. Diese würden beispielsweise den Heißhunger bremsen und dem Körper durch den Kaumvorgang eine Verdauung vortäuschen. Eben jene Annahme stellte sich nun als ein Mythos heraus. Gleich zwei Studien zeigten, dass Kaugummi-Kauen nicht beim Abnehmen helfen und sogar kontraproduktiv sein kann.

Gleich zwei wissenschaftliche Studien zeigten, dass zwar Kaugummi-Kauen die Anzahl der Gesamtmahlzeiten am Tag senken kann, die Zuvor der Gesamtkalorien jedoch nahezu gleich bleibt. So entfalten die Kaugummis sogar einen handfesten Negativeffekt: „Kaugummis verringern den Verzehr von Obst“, wie die Forscher der der University Buffalo in dem Wissenschaftsmagazin „Eating Behaviors“ resümieren.

Die Forscherinnen führten eine Überprüfungsstudie durch, um die kurzen und langen Effekte von Kaugummi-Kauen zu untersuchen. Während der Studie kauten 44 männliche und weibliche Probanden im Labor Kaugummis mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Eine zweite Gruppe nahm die Mahlzeiten als Überprüfungsgruppe ganz ohne voriges Kauen von Kaugummi ein.

Kalorienzufuhr blieb immer gleich
Die Gesamtkalorienaufnahme blieb im Vergleich zu den Essensmahlzeiten ohne voriges Kaugummi-Kauen bei allen Probanden gleich. Es stellte sich zudem heraus, „dass die Geschmacksrichtungen keinen Einfluss auf das Essen von kalorienreichen Nahrungsmitteln hatte“. Im Ergebnis stellte sich jedoch heraus, dass Mini-Kaugummis die Verzehrmenge von Obst signifikant verringerte. „Es könnte sein, dass durch die Minze bittere Inhaltsstoffe verstärkt oder süßere schwächer geschmeckt werden“, so das Forscherteam.

In einer zweiten Studie, nahmen insgesamt 54 Probanden zwei mal eine Woche lang vor jeder Mahlzeit ein Kaugummi kauen. Die Studienteilnehmer konnten dabei zwischen zwei Sorten Kaugummis wählen. Die Größe der Mahlzeit war dabei egal. Die erste Sorte enthielt Guarana- und Grüntee-Extrakte. Die zweite Kaugummi-Sorte sah rein optisch gleich aus, enthielt aber keine signifikanten Inhaltsstoffe. Beide Kaugummi-Sorten waren jedoch ohne Zucker und mit Spearmint-Aroma und Zuckerersatzstoffen versetzt. Auch stellte sich heraus, „dass die Kalorienaufnahme insgesamt nicht verringert wurde, jedoch der Obstkonsum bei den meisten Teilnehmern sank“.

Beim Kaugummikauen wurde weniger Obst gegessen
Zum Vergleich unternahmen alle Teilnehmer zwei Kaugummi-freie-Wochen, die jeweils zwischen den Kaugummi-Wochen lagen. Auffällig war jedoch, dass die Teilnehmer während der Kaugummi-Wochen weniger Zwischenmahlzeiten einnahmen, dafür aber bei den Hauptmahlzeiten den Kalorienverlust wieder wett machten. So ergab es sich, dass die Kalorienzufuhr in etwa gleich hoch war, wie in den Kaugummi-freien Wochen. „In keine Testwoche haben die Teilnehmer an Gewicht verloren. Kaugummis sind sehr wahrscheinlich für eine Diät ungeeignet.“ Zusätzlich zeigte sich, dass Kaugummi-kauen auch einen negativen Einfluss auf eine gesunde Ernährung hat. Die Probanden aßen insgesamt weniger Obst. Beide Studien sind im Eating Behaviors veröffentlicht. (sb)

Advertising