Mobbing hat langfristige gesundheitliche Folgen

Heilpraxisnet

Ob in der Schule oder in der Freizeit – Mobbing hinterlässt bis ins Erwachsenenalter seine Spuren

20.08.2013

Mobbing in der Schule oder aber in der Freizeit hat immer Folgen für Kinder und ist ein ernstes Problem für die Schulen. Es gibt kaum Opfer, die die seelische oder körperlichen Gewalt ohne Auswirkungen auf die Gesundheit überstehen. Viele werden krank oder verlassen lieber aus Scham und Furcht die Schule.

Eine im Fachmagazin „Phsycological Science“ veröffentlichte Studie der psychologischen Fakultät der Universität in Warwik über Mobbing bei Kindern hat ergeben, dass sie im Erwachsenenalter vermehrt Probleme haben, soziale Beziehungen aufzubauen oder aufrecht zu halten. Insgesamt wurden 1.300 Personen von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter begleitet. Diese waren entweder Opfer oder Vollstecker seelischer und auch körperlicher Gewalt. Insgesamt wurden 1.300 Personen von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter begleitet. Diese waren entweder Opfer oder Vollstecker seelischer und auch körperlicher Gewalt.

Es zeigten sich verstärkt gesundheitliche Folgen bei den Mobbing-Opfern, aber auch bei den Tätern. Sie erkranken öfter und schwerer. Die Auswirkungen sind auch im späteren Arbeitsleben nicht zu übersehen. Viele von Ihnen haben schlecht bezahlte Jobs und schaffen es nicht, soziale Kontakte zu ihren Kollegen aufzubauen. Zudem wurde ein vermehrter Hang zu risikobehafteten und kriminellen Verhalten von den Forscher aufgezeichnet. Bei Kindern, die nur Täter waren, sind die negativen Auswirkungen jedoch nicht so stark ausgeprägt. (fr)

Advertising