Neues Akne-Bakterium Frank Zappa

Alfred Domke

Neues Akne-Bakterium nach Frank Zappa benannt

22.02.2014

Italienische Wissenschaftler haben in Weinpflanzen einen Stamm von Akne-Bakterien entdeckt. Wegen des unkonventionellen Lebensraums benannten sie den Erreger nach dem verstorbenen US-amerikanischen Musiker Frank Zappa.

Bakterium ist auf Wein angewiesen
Italienische Forscher haben ein äußerst ungewöhnliches Akne-Bakterium nach dem verstorbenen US-amerikanischen Musiker Frank Zappa benannt. Wie das Team um Andrea Campisano im Fachblatt „Molecular Biology and Evolution“ berichtet, hätten Menschen vor etwa 7.000 Jahren Weinpflanzen mit diesem Hautbakterium infiziert. Das Bakterium existiere "in der Rinde und im Mark des Weinstocks und ist für sein Überleben auf den pflanzlichen Wirt angewiesen". „Menschen haben wie die meisten Organismen eine lang anhaltende Lebensgemeinschaft mit einer Vielzahl von Mikroben, einschließlich Krankheitserreger und Darm-assoziierten Bakterien, etabliert“, schreiben die Forscher.

Bei den Forschern lief im Auto Zappa-Musik
Sowohl der unerwartete Lebensraum als auch das ungewöhnliche Verhalten des Bakteriums inspirierte die Wissenschaftler bei der Namensgebung des nun entdeckten Stammes. Sie wählten dafür den Namen „Propionibacterium acnes type Zappae“. Der 1993 verstorbene Musiker Zappa ist für seine schrägen Kompositionen und teils kontroversen Texte bekannt. Die beiden Autoren der Studie, Andrea Campisano und Omar Rota-Stabelli von der Fondazione Edmund Mach in S. Michele all’Adige (Italien) erläuterten: „Als wir das Bakterium entdeckten, hörten wir gerade ein Zappa-Album in unseren Autos.“ Zappa, der italienische Vorfahren hatte, singt in seinem satirischen Song „Jewish Princess“ von „sand-blasted zits“ (sandgestrahlten Pickeln). Außerdem ist „Zappa“ das italienische Wort für Hacke.

Bakterium stammt ursprünglich vom Menschen
Die Forscher hatten die Bakterien bei genetischen Analysen von Pflanzenproben entdeckt, welche sie an verschiedenen Orten im Nordosten Italiens genommen hatten. Wie die Wissenschaftler berichteten, könnten sich die Bakterien im Inneren der Zellen verstecken und haben sich scheinbar in den Weinpflanzen an eine völlig neue, intrazelluläre Nische angepasst. Als das Team dann die evolutionäre Entwicklung des Bakteriums untersuchte, ist festgestellt worden, dass es ursprünglich von Menschen stammt, die es vermutlich vor etwa 7000 Jahren auf die Weinpflanzen übertragen hatten. Zu einer Zeit also, als Menschen begannen, Wein zu kultivieren.

Ein Gen zur Reparatur des Erbguts verschwunden
Die Wissenschaftler entdeckten zudem, dass aus dem Genom des Bakteriums ein Gen verschwunden ist, welches normalerweise ein Protein zur Reparatur des Erbguts bildet. Ohne dieses Protein jedoch sei „Propionibacterium acnes type Zappae“ auf die Weinpflanze angewiesen, um zu überleben, wie die Forscher schreiben. Das neu entdeckte Bakterium ist ein gewöhnliches der Haut. Jedoch können einige Stämme des Erregers in bestimmten Fällen an der Entstehung von Akne beteiligt sein. (ad)

Bild: Sebastian Karkus / pixelio.de