Schlaganfall: 250000 Menschen sterben jedes Jahr

Heilpraxisnet

250.000 Menschen sterben jährlich an einem Schlaganfall

Laut Erhebungen des Statistischen Bundesamtes sterben jedes Jahr rund 250.000 Menschen in Deutschland an einem Schlaganfall (Hirnschlag). Seit 2000 wird jedes Jahr ein „Welt-Schlaganfall-Tag“ von der „World Stroke“ Organisation veranstaltet. Ziel ist es, die Menschen über den Notfall Schlaganfall umfassend zu informieren. Denn im Akut-Fall entscheidet jede Minute darüber, ob ein Patient überlebt.

Etwa eine Viertel Million Menschen sterben jährlich an den Folgen eines Schlaganfalls. Zu den signifikanten Symptomen gehören akute Sehstörung, Verständnisstörung, Wortfindungsstörungen, Lähmung oder Schwäche im Gesicht, Arm, Bein, oder auch einer ganzen Körperhälfte, Taubheitsgefühle, Schwindel, Unsicherheit im Gang und starke Kopfschmerzen. Obwohl ein Schlaganfall ein medizinischer Notfall ist, wird nur in etwa der Hälfte aller Fällen die Notrufnummer 112 gewählt. Gerade bei einem Schlaganfall zählt jede Minute, wie die Deutsche Stiftung "Schlananfall-Hilfe" anlässlich des Weltschlaganfall-Tages am 29. Oktober mahnt.

Mehr zum Thema:

Treten Schlaganfall-Symptome auf, sollte sofort ein Notarzt verständigt werden
Wenn plötzlich ein oder mehrere Schlaganfall-Symptome bemerkbar sind, sollten Betroffene oder Angehörige sofort den Notruf 112 wählen. „Durch rascheres Handeln könnten viele Leben gerettet werden“, berichtet Liz Mohn, Vorsitzende der Stiftung. Bis der Notarzt eingetroffen ist, sollte der Patient mit erhöhtem Oberkörper gelagert werden. Angehörige sollten zudem immer wieder das Bewusstsein des Betroffenen prüfen. Wichtig: Da eventuell das Gehirn den Schluckvorgang nicht mehr koordinieren kann, sollte kein Wasser und kein Essen gereicht werden.

Welt-Schlaganfall-Tag am 29 Oktober
Etwa 40 Prozent aller Patienten sterben innerhalb des ersten Jahres nach dem Anfall. 64 Prozent der Patienten bleiben zumeist für immer ein Pflegefall. Bei einem Schlaganfall liegt ein plötzlicher Mangel der Nervenzellen an Sauerstoff und anderen Substraten vor. Der Weltschlaganfall-Tag wird seit zehn Jahren (seit 2000) von der „World Stroke Organization“ veranstaltet. In diesem Jahr heißt das Motto "1 von 6", da alle sechs Sekunden weltweit ein Mensch an einem Schlaganfall verstirbt. Neben Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist der Schlaganfall in Deutschland die häufigste Ursachen für den Tod eines Patienten. Am kommenden Freitag finden in ganz Deutschland zahlreiche Aufklärungsaktionen statt. (sb, 25.10.2010)