Über 100jährigen Wunder: Studien entschlüsseln die Geheimnisse des langen Lebens

In einen Dorf in Italien leben die Menschen überdurchschnittlich lange. Viele Bewohner werden über hundert Jahre alt. Forscher versuchten jetzt herauszufinden, was hinter dem Geheimnis der Langlebigkeit steckt. (Bild: Robert Kneschke/fotolia.com)
Alexander Stindt
Wissenschaftler untersuchen: Warum werden die Menschen in einem Dorf in Italien so alt?
Viele Menschen wünschen sich ein langes und sorgenfreies Leben. Krankheiten und Umwelteinflüsse wirken sich allerdings negativ auf unsere Lebenserwartung aus. In Italien gibt es aber ein Dorf, in dem sehr viele Menschen über 100 Jahre alt werden. Forscher fanden jetzt das Geheimnis dieser Langlebigkeit.

Die Wissenschaftler der Rome’s Sapienza University und der San Diego School of Medicine stellten bei einer aktuellen Untersuchung fest, dass das Geheimnis der Langlebigkeit die spezielle gesunde Ernährung der Bewohner ist. Außerdem sind die Menschen in dem Dorf äußerst aktiv und betätigen sich auch im gehobenen Alter noch sexuell. Die Mediziner veröffentlichten einen erstaunlichen Bericht mit den Ergebnissen der Studie.

In einem Dorf in Italien leben die Menschen überdurchschnittlich lange. Viele Bewohner werden über hundert Jahre alt. Forscher versuchten jetzt herauszufinden, was hinter dem Geheimnis der Langlebigkeit steckt. (Bild: Robert Kneschke/fotolia.com)
In einen Dorf in Italien leben die Menschen überdurchschnittlich lange. Viele Bewohner werden über hundert Jahre alt. Forscher versuchten jetzt herauszufinden, was hinter dem Geheimnis der Langlebigkeit steckt. (Bild: Robert Kneschke/fotolia.com)

Mediziner untersuchen die Bewohner von Acciaroli
Die Forscher verbrachten die letzten sechs Monate mit Nachforschungen über die Bewohner von Acciaroli. Dieses Dorf liegt an der Westküste von Italien. Das kleine Örtchen ist dafür bekannt, dass die Bewohner dort sehr lange leben. Die Experten untersuchten die Ernährung der Bewohner und deren Auswirkung auf die Lebenserwartung.

Viele alte Bewohner scheinen gegen Herzkrankheiten und Demenz immun zu sein
Die Wissenschaftler stellten fest, dass die Bewohner des Dorfes sich sehr gesund ernähren. Bei der sogenannten mediterranen Ernährung sind sogar einige Fette gesund. Aber auch viel Fisch und frische Kräuter unterstützen die allgemeine Gesundheit. Außerdem erklären die Autoren, dass die sexuelle Aktivität bei den älteren Menschen scheinbar zügellos war. Als Ergebnis dieses Lebensstils scheinen die Bewohner gegen Herzkrankheiten, Demenz und andere Erkrankungen weitgehend immun zu sein.

Menschen essen viel Fisch, Obst und Gemüse aus der Umgebung
Extre viele Bewohnern des Dorfes haben ein Alter über 100 Jahren erreicht, sagt der Bürgermeister. Der lokal ansässige Antonio Vassalo führte sein hohes Alter (100 Jahre) auf die gesundheitlichen Vorteile der sogenannten Mittelmeer-Diät zurück. Solch eine Ernährung enthält viel Olivenöl, Gemüse, Fisch und frisches Obst. Der alte Mann und sein Frau (93 Jahre) essen viel Fisch und frische, selbst angebaute Nahrung. Die Bewohner züchten auch eigene Kaninchen und Hühner. Die gesamte Nahrung besteht ausschließlich aus lokalen Produkten und viel Olivenöl. Die Bewohner scheinen relativ wenig gesättigte Fette zu sich zu nehmen. Solche gesättigten Fette beeinträchtigen die allgemeine Lebenserwartung.

Führt die malerische Umgebung zu einer erhöhten Lebenserwartung?
Das Dorf Acciaroli liegt in einer Gegend, die weitgehend frei von Industrie ist. Die Umgebung des Dorfes ist von außergewöhnlicher Schönheit, sagen die Autoren. Dies führte dazu, dass die Gegend heutzutage den geschützten Status eines Nationalparks hat. Die malerische Umgebung des Ortes könnte auch Einfluss auf das Alter der Bewohner haben. Denn frühere Studien stellten fest, dass das Wohnen im Grünen die Lebenserwartung erhöht.

Bewohner des Dorfes sind alle körperlich sehr aktiv
Die Erklärung für die außergewöhnliche Langlebigkeit und Lebhaftigkeit könnte an einer Vielzahl von Faktoren liegen, erläutert Alan S. Maisel von der San Diego School of Medicine. Die Dorfbewohner haben einen hohen Verbrauch von Rosmarin. Sie essen dort fast jeden Tag Rosmarin. Diese und andere Kräuter bauen sie in der Gegend selber an. Vielleicht macht genau dies einen Unterschied. Es ist beispielsweise bekannt, dass Rosmarin die Gehirnfunktion verbessert, sagen die Forscher.

Außerdem sind die Bewohner von Acciaroli alle körperlich sehr aktiv. Alle Menschen gehen jeden Tag Angeln, Wandern oder verrichten Gartenarbeit. Ihnen wird eine aktiver Lebensstil geradezu aufgezwungen, da ihre Heimatstadt von vielen steilen Gassen durchzogen ist, berichten die Wissenschaftler. Möglicherweise liegt es aber auch in den Genen der Bewohner, dass sie überdurchschnittlich gesund sind und sehr lange leben, sagt Maisel.

Leitfaden für ein längeres Leben?
Die Studie konzentrierte sich auf 80 ältere Menschen. Unter diesen Probanden waren auch 25 Hundertjährige. Wir wollten bei unserer Studie herausfinden, welches Geheimnis die Bewohner von Acciaroli so alt werden lässt, sagt Salvatore Di Somma von der Sapienza Universität. Wir versuchen so etwas wie eine Richtlinie für ein langes Leben zu erstellen, so der Forscher weiter. Diese sollte eine bestimmte Art der gesunden Ernährung und ein gewisses Maß an körperlicher Aktivität enthalten. Außerdem beeinflusst auch unser gesellschaftliches Leben und die generelle Art des Denkens unsere Lebenserwartung, fügt Di Somma hinzu

Die Menschen profitieren von frischer Luft und Lebensfreude
Die Zahl der sehr alten Menschen war zwischen Männern und Frauen gleichmäßig aufgeteilt. Dies war äußerst ungewöhnlich, sagt Maisel. Normalerweise leben Frauen durchschnittlich deutlich länger als Männer. Tatsächlich könnte es noch einen weiteren wichtigen Bestandteil für ein langes und glückliches Leben geben. Bei älteren Menschen im Dorf scheint sexuelle Aktivität weit verbreitet zu sein. Vielleicht hatte die lange Lebenserwartung einfach etwas mit guter Luft und Lebensfreude zu tun, mutmaßt der Autor. (as)

Advertising