Wiederkehrende Tempowechsel beim Spa­zie­ren­ge­hen verbraucht viel mehr Kalorien

Sebastian
Wenn überschüssige Pfunde purzeln sollen, muss man sich nicht zwangsläufig mit harten Trainingseinheiten abmühen. Auch bei einem Spaziergang werden Kalorien verbrannt. Und zwar noch mehr, wenn man zwischendurch immer mal wieder anhält und auch das Tempo öfter wechselt.

Tempo immer wieder mal wechseln
Zwar hilft Sport allein gar nicht gegen Übergewicht, doch er trägt dazu bei, überschüssige Pfunde abzubauen. Wer abnehmen will, muss aber nicht unbedingt intensive Lauftrainings absolvieren. Auch durch zügiges Gehen werden Kalorien verbrannt. Besonders effektiv kann das gestaltet werden, indem das Tempo immer wieder mal gewechselt wird. Dies berichteten US-amerikanische Forscher nun im Fachmagazin „Biology Letters“. Auf diese Weise lassen sich demnach rund 20 Prozent mehr Kalorien verbrennen, als wenn man sein Tempo konstant hält.

Öfter mal das Tempo wechseln lässt Pfunde purzeln. Bild: Kzenon - fotolia
Öfter mal das Tempo wechseln lässt Pfunde purzeln. Bild: Kzenon – fotolia

Losgehen und Stehenbleiben
Das Wissenschaftlerteam um Nidhi Seethapathi von der Ohio State University schickte die Probanden für die Studie auf ein Laufband, das stets das gleiche Tempo vorgab. Dieses sollte von den Teilnehmern zunächst eine Weile gehalten werden. Anschließend wurden sie angewiesen, die Schritte zu beschleunigen oder zu verlangsamen, um entweder eine Position ganz vorne oder ganz am Ende des Laufbandes einzunehmen. Währenddessen wurde gemessen, wie viel Energie die Studienteilnehmer dafür aufwenden mussten. Die Forscher konnten feststellen, dass der Kalorienverbrauch beim Loslaufen und Tempowechsel ordentlich ansteigt. So gehen bis zu acht Prozent der Energie alleine fürs Losgehen und Stehenbleiben drauf.

Zwischendurch „in Schlangenlinien gehen“
Im Fachjournal „Science Daily“ erklärte Seethapathi: „Egal, wie schnell man sich bewegt, Gehen kostet immer Energie. Wenn man aber seine Geschwindigkeit verändert, dann drückt man sozusagen aufs Gaspedal.“ Denjenigen, die beim Gehen mehr Kalorien verlieren wollen, empfehlen die Wissenschaftler, auch mal „ein paar verrückte Dinge tun: einfach mal zwischendurch stehen bleiben und wieder neu anlaufen oder in Schlangenlinien gehen“. Von Gesundheitsexperten wird ohnehin dazu geraten öfter spazieren zu gehen. Das verbrennt nicht nur Kalorien, sondern verbessert auch die Konzentration und das Wohlbefinden und steigert die Lebenserwartung. (ad)