10 Tipps zum Schutz vor Diabetes – Wasser statt Softdrinks

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

>


Eine Studie schwedischer Forscher zeigte, dass bereits zwei Softdrinks täglich das Diabetes-Risiko verdoppeln. Laut Experten sollen Limonaden und Cola in den USA für jeden zehnten Diabetes-Fall verantwortlich sein. Zum Durstlöschen sollte daher stets Wasser statt zuckerhaltiger Getränke getrunken werden. Fruchtsäfte sollten laut Experten allenfalls als Schorle konsumiert werden. (Bild: jozsitoeroe/fotolia.com)

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.