Diät: Eiern zum Abnehmen geeignet

Zwei Hühnereier

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Quellen ansehen

Eier sind ideal zum Abnehmen

Eier besitzen eine hohe biologische Wertigkeit und verbergen unter der Schale viele wichtige Nährstoffe wie hochwertiges Eiweiß, gesunde Fette, Vitamine und Mineralstoffe. Zudem sind sie gute Sattmacher und somit auch ideal zum Abnehmen.


Eier gehören zu den nahrhaftesten Lebensmitteln überhaupt. Sie liefern dem Körper Nährstoffe wie Kalzium, das wichtig für den Knochenaufbau ist, sie enthalten alle Aminosäuren, die der Körper für optimale Regeneration und Muskelaufbau benötigt und sie wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus. Zudem kann der Verzehr von Eiern das Überessen bremsen und dafür sorgen, dass Sie sich länger satt fühlen und so auch beim Abnehmen helfen.

Zwei Hühnereier
Eier enthalten nicht nur viele wichtige Nährstoffe wie hochwertiges Eiweiß, gesunde Fette, Vitamine und Mineralstoffe, sondern sie helfen auch beim Abnehmen. (Bild: mimadeo/fotolia.com)

Richtige Sattmacher

Eier sind die idealen Lebensmittel für diejenigen, die abnehmen möchten, heißt es in einem Beitrag auf dem Portal der englischsprachigen Zeitung „Deccan Chronicle“, der sich unter anderem auf Informationen des Portals „Healthline“ bezieht. Eier enthalten nur Spuren von Kohlenhydraten, aber viel Eiweiß und Fett. Sie erreichen auf einer Skala, die als Sättigungsindex bezeichnet wird, mit 150 einen sehr hohen Wert. Dieser Index macht deutlich, wie stark die Sättigung nach dem Essen der jeweiligen Lebensmittel ist.

Daher ist es nicht überraschend, dass wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass der Verzehr von Eiern zum Frühstück zu einem Fettabbau führen kann. Das Portal berichtet über eine Studie, an der 30 übergewichtige oder fettleibige Frauen teilnahmen und ein Frühstück mit Eiern oder Bagels bekamen. Beide Frühstücke hatten die gleiche Menge an Kalorien. Die Frauen in der Eigruppe fühlten sich satter und nahmen für den Rest des Tages und für die nächsten 36 Stunden weniger Kalorien zu sich.

In einer weiteren Studie, die acht Wochen dauerte, führte der Verzehr von Eiern zum Frühstück zu einem signifikanten Gewichtsverlust im Vergleich zu der gleichen Menge an Kalorien aus Bagels. Die Probanden der Eigruppe haben demnach im Vergleich zur Bagelgruppe 65% mehr Körpergewicht und 16% mehr Körperfett verloren. Zudem fiel bei ihnen die Senkung des BMI und die Verringerung des Taillenumfangs deutlich stärker aus. Die Experten fassen zusammen: „Eier sind sehr sättigend. Infolgedessen kann der Verzehr von Eiern zum Frühstück die Kalorienaufnahme im Laufe des Tages verringern und den Fettabbau fördern.“

Gesunde Inhaltsstoffe

Doch damit nicht genug. Eier liefern dem Körper Nährstoffe wie Kalzium, das wichtig für den Knochenaufbau ist, sie enthalten alle Aminosäuren, die der Körper für optimale Regeneration und Muskelaufbau benötigt und sie wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus. Das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) listet die wichtigsten Inhaltsstoffe von Eiern auf seiner Webseite auf:

  • Biologisch wertvolles Eiweiß, das sehr gut verdaulich ist. Der menschliche Körper kann dieses Eiweiß zu fast 100 % verwerten. Der Eiweißgehalt im Eigelb ist höher als im Eiklar.
  • Fett, das im Eiklar nur in Spuren, im Eidotter dagegen reichlich vorhanden ist.
  • Die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K. Vitamin A ist das wichtigste Vitamin im Ei. Es sorgt dafür, dass das Auge elastisch bleibt, sich die Iris gut an Helligkeit und Dunkelheit anpasst und wir nachts besser sehen.
  • Die wasserlöslichen B-Vitamine. Vitamin B1 wird im Kohlenhydratstoffwechsel benötigt und ist wichtig für die Funktion der Nervenzellen. Vitamin B2 wirkt unter anderem im Eiweiß-, Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel und ist wichtig für die Zellatmung. Folsäure ist im Eigelb enthalten.
  • Die Mineralstoffe Kalzium, Phosphor und Eisen im Eigelb und Natrium und Kalium im Eiklar.
  • Cholesterin, das ausschließlich im Eigelb vorhanden ist.

Wichtige Antioxidantien

„Deccan Chronicle“ weist noch auf weitere – weniger bekannte – Nährstoffe hin, die Eier so gesund machen. „Eier sind auch reich an einem weniger bekannten Nährstoff namens Cholin und den Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin“, sagte Juily Wagle, Fitness- und Ernährungsexpertin.

Cholin ist eine wasserlösliche Verbindung, die zwar kein Vitamin oder Mineral ist, aber dennoch ein essentieller Nährstoff für die menschliche Gesundheit. Er wird für verschiedene Prozesse im Körper benötigt. Eine niedrige Cholinaufnahme ist mit Lebererkrankungen, Herzerkrankungen und neurologischen Störungen verbunden.

Eigelb ist eine reichhaltige Quelle für die zwei wichtigen Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin. Diesen wurde in wissenschaftlichen Untersuchungen eine positive Wirkung auf die kognitiven Fähigkeiten des Menschen belegt. Zudem reduzieren sie das Risiko von Katarakt (Grauer Star) und Makuladegeneration, zwei sehr häufigen Augenerkrankungen. Diese Antioxidantien sorgen dafür, dass unser Sehvermögen länger erhalten bleibt. (ad)

Autor:
Alfred Domke
Quellen:
  • Healthline: 6 Reasons Why Eggs Are the Healthiest Food on the Planet, (Abruf: 21.08.2019), Healthline
  • Deccan Chronicle: Why consuming eggs is beneficial for weight loss, (Abruf: 21.08.2019), Deccan Chronicle
  • Bundeszentrum für Ernährung (BZfE): Eier: Gesund essen, (Abruf: 21.08.2019), Bundeszentrum für Ernährung (BZfE)

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.