Gebäck-Rückruf: Giftstoff nachgewiesen

Die Gunz Warenhandels GmbH ruft Brotgebäckstangen zurück, da der dafür verwendete Sesam mit einem Giftstoff belastet ist. (Bild: Yvonne Bogdanski/stock.adobe.com)

Rückruf: Giftstoff in Knabberartikel

Die Gunz Warenhandels GmbH aus Mäder in Österreich hat einen Rückruf für verschiedene Knabberartikel gestartet. Grund für die Maßnahme: Das Gebäck ist mit dem Giftstoff Ethylenoxid belastet. Dieses Desinfektionsmittel kann die Gesundheit gefährden und wird unter anderem als wahrscheinlich krebserregend eingestuft.

Die Gunz Warenhandels GmbH aus Österreich ruft „Grissini Brotgebäckstangen“ zurück. Der Rückrufgrund: „Während einer Eigenkontrolle wurde festgestellt, dass bei dem im Produkt enthaltenen Sesam der Maximalwert der Substanz „Ethylenoxid“ überschritten wurde“, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Gekaufte Ware zurückbringen

Laut der Mitteilung, die das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) auf seinem Portal „lebensmittelwarnung.de“ veröffentlicht hat, sind folgende Produkte von dem Rückruf betroffen:

Die Mindesthaltbarkeitsdaten (MHDs) lauten: 31.08.2021, 19.09.2021, 23.09.2021, 02.10.2021, 08.10.2021, 14.10.2021, 15.10.2021, 20.10.2021.

Die Firma bittet Kundinnen und Kunden, gekaufte Ware in die Verkaufsstätte zurückzubringen. Der Kaufpreis für das Gebäck wird rückerstattet. „Wo der Mensch am Werk ist können Fehler passieren und wir bitten Sie daher diesen Vorfall zu entschuldigen“, schreibt das Unternehmen.

Gesundheitsgefährdender Stoff

Ethylenoxid ist ein Gas, welches Bakterien, Viren und Pilze abtöten kann. Fachleuten zufolge wird es als Desinfektionsmittel für Nahrungsmittel, organische Dämmstoffe wie Pflanzenfasern, Textilfasern sowie medizinische Geräte verwendet.

Dieser Stoff gilt als gesundheitsgefährdend und wird unter anderem als krebserregend eingestuft. Daher ist von einem Verzehr von Lebensmitteln, die den Giftstoff enthalten könnten, dringend abzuraten. (ad)

Autoren- und Quelleninformationen

Jetzt anzeigen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Autor:
Alfred Domke
Quellen:
  • Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit: Lebensmittel Warnungsdetails, (Abruf: 13.02.2021), lebensmittelwarnung.de
  • lebensmittelwarnung.de: Produktrückruf der Gunz Warenhandels GmbH, (Abruf: 13.02.2021), lebensmittelwarnung.de

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.