Rückrufaktion bei Lidl: Salmonellen im Salat entdeckt

Frau schiebt Einkaufswagen im Supermarkt

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Hersteller ruft Salat Mix wegen gesundheitsgefährdenden Salmonellen zurück

Die nutwork Handelsgesellschaft mbH aus Hamburg hat einen Rückruf für das Produkt „Alesto Salat Mix mit Kernen und Früchten, 175g“ gestartet. Nach Angaben des Unternehmens wurden in der bei Lidl verkauften Ware Salmonellen nachgewiesen. Diese Bakterien können schwere Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) auslösen.


Der Hersteller nutwork Handelsgesellschaft mbH aus Hamburg ruft das Produkt „Alesto Salat Mix mit Kernen und Früchten, 175g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 13.04.2020 und der Losnummer L1823161 zurück. „Im Rahmen von Eigenuntersuchungen wurden Salmonellen nachgewiesen“, heißt es in einer Kundeninformation. Die Ware wurde bei Lidl Deutschland in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz verkauft. Der Discounter hat die vom Rückruf betroffene Ware aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Frau schiebt Einkaufswagen im Supermarkt
Der Hersteller nutwork Handelsgesellschaft mbH ruft das Produkt „Alesto Salat Mix mit Kernen und Früchten, 175g“ zurück. In der bei Lidl verkauften Ware wurden gesundheitsgefährdende Salmonellen nachgewiesen. (Bild: Goffkein/fotolia.com)

Produkt keinesfalls konsumieren

Salmonellen sind Bakterien, die Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein können. Die Erkrankung tritt einige Stunden bis Tage nach der Infektion auf und äußert sich vor allem durch plötzlich einsetzenden Durchfall, Bauchschmerzen, Unwohlsein und Kopfschmerzen. In manchen Fällen kommen Erbrechen und leichtes Fieber hinzu. Die Beschwerden verschwinden in der Regel nach wenigen Stunden beziehungsweise Tagen von selbst. Für Säuglinge, kleine Kinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem kann der Flüssigkeitsverlust infolge von Durchfall und Erbrechen allerdings gefährlich werden. „Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren“, schreibt das Unternehmen. (ad)

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.