Rückrufaktion bei Lidl wegen Fremdkörpern in Chicken-Nuggets

Alfred Domke

Bei Lidl verkauft: Hersteller ruft Hähnchen-Nuggets wegen Plastikteilen zurück

Der Hersteller Gebr. Stolle GmbH aus dem niedersächsischen Visbek hat einen Rückruf für „Culinea Safari-Nuggets, tiefgefroren, 400g“ gestartet. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in dem bei Lidl verkauften Produkt Plastikfremdkörper enthalten sind. Verschluckte Kunststoffteile können der Gesundheit schaden.


Nuggets könnten rote Plastikfremdkörper enthalten

Der Hersteller Gebr. Stolle GmbH aus Visbek (Niedersachsen) ruft das Produkt „Culinea Safari-Nuggets, tiefgefroren, 400g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.08.2019, der Losnummer 815106001 und dem Identitätskennzeichen DE NI 10000 EG zurück. „Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt rote Plastikfremdkörper enthalten sind“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Der Hersteller Gebr. Stolle GmbH ruft „Culinea Safari-Nuggets, tiefgefroren, 400g“ zurück. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in dem bei Lidl verkauften Produkt Plastikfremdkörper enthalten sind. (Bild: Lidl)

Vom Verzehr der Ware wird abgeraten

„Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren“, warnt der Hersteller.

Den Angaben zufolge wurde das vom Rückruf betroffene Produkt beim Discounter Lidl in allen Bundesländern mit Ausnahme von Bayern, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Saarland verkauft.

Lidl Deutschland hat die betroffene Ware aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Filialen des Discounters zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Es wird darauf hingewiesen, dass andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte des Herstellers Gebr. Stolle GmbH sowie tiefgefrorene Hähnchen-Nuggets anderer Hersteller nicht von dem Rückruf betroffen sind.

Fremdkörper in Lebensmitteln

In der Lebensmittelproduktion kann es wegen Fehlern in den Herstellungsprozessen immer wieder zu Verunreinigungen oder Fremdkörpern wie Aluminium- oder Plastik-Rückständen kommen.

Fremdkörper in Lebensmitteln können viele verschiedene Verletzungen und Beschwerden hervorrufen.

Je nach Größe, Beschaffenheit und Material des verschluckten Körpers können beim Kauen Verwundungen im Mund- und Rachenraum auftreten.

Verschluckte Plastikteile können – je nach Größe – die Speiseröhre bzw. die Verdauungsorgane blockieren.

Verbleiben kleinere Teile im Körper, können diese mitunter Entzündungen auslösen. Auch Verdauungs- oder Magenprobleme und innere Verletzungen sind nicht auszuschließen.

Gefährlich kann es vor allem werden, wenn es sich bei den Gegenständen um Glas handelt. (ad)