Täglich Aspirin kann vorzeitigen Tod provozieren

Alexander Stindt

Sollten wir täglich Aspirin zu uns nehmen?

Viele Menschen nehmen regelmäßig oder sogar täglich Aspirin ein. Forscher fanden jetzt aber heraus, dass die tägliche Einnahme von Aspirin mit einem höheren Risiko eines vorzeitigen Todes verbunden ist.


Die Wissenschaftler der Monash University in Australien stellten bei ihren aktuellen Untersuchung fest, dass eine tägliche Einnahme von Aspirin bei vielen Menschen überflüssig ist und sogar der Gesundheit schaden kann. Gerade gesunde Menschen im Alter über 70 Jahren haben häufig keinen Vorteil durch die tägliche Nutzung von Aspirin. Die Mediziner veröffentlichten die Ergebnisse ihrer Studie in drei verschiedenen Artikeln in der englischsprachigen Fachzeitschrift „New England Journal of Medicine“.

Aspirin kann für Menschen, welche bereits einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitten haben, durchaus eine positive Wirkung haben. Es gibt aber auch Menschen, die Aspirin zur Vorbeugung von Krankheiten einnehmen. Dies kann zu negativen Auswirkungen für die Gesundheit führen. (Bild: BillionPhotos.com/fotolia.com)

Wie wirkt sich die tägliche Einnahme auf die Lebenserwartung aus?

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass gerade viele ältere Menschen unnötig Aspirin einnehmen. Dies führte meist zu keinem wirklichen gesundheitlichen Vorteil für die Betroffenen. Ganz im Gegenteil: Die Einnahme war mit einem signifikant erhöhten Risiko für schwere innere Blutungen verbunden, berichten die Forscher in einem ihrer Artikel. Eine anderer Bericht zeigt, dass auch die Wahrscheinlichkeit vorzeitig zu versterben durch die Einnahme von Aspirin erhöht wird. Aspirin einnehmende Menschen, welche vorher noch keinen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitten hatten und kein Aspirin einnahmen, lebten länger als Aspirin einnehmende Personen.

Einnahme zu Vorbeugung von Krankheiten oft nicht zu empfehlen

Viele ältere Menschen nehmen das Medikament unnötig ein und die Einnahme führt bei diesen Personen zu einem nur sehr geringen Nutzen, erklären die Autoren der Studie in ihrem dritten Beitrag. Es gibt keinen Grund Aspirin zu verwenden, um Krankheiten bei gesunden Menschen zu verhindern, sagen die Mediziner. Die Einnahme könne sogar Schaden anrichten. Aspirin wird seit längerer Zeit als vorbeugende Maßnahme eingesetzt, um Blutgerinnsel bei Risikopatienten zu verhindern. Die Ergebnisse der Studie zeigen allerdings, dass viele ältere Menschen die Medizin völlig unnötig einnehmen, erklärt Studienautor Professor John McNeil von der Monash University.

Menschen mit bestimmten Erkrankungen sollten weiter Aspirin nehmen

Der Mediziner warnt aber davor, dass die festgestellten Ergebnisse nicht für Menschen mit bestehenden Erkrankungen wie einem früheren Herzinfarkt, Angina pectoris oder einem Schlaganfall gelten. Bei diesen Erkrankungen werde die Einnahme von Aspirin empfohlen, um weitere Erkrankungen zu verhindern. Bevor Sie anfangen, täglich Aspirin einzunehmen oder dieses plötzlich absetzen, sollten Sie sich dringend medizinischen Rat holen, sagen die Experten. Die Autoren raten von der Selbstmedikation in Ermangelung einer definitiven medizinischen Indikation ab, erklären jedoch, dass diejenigen, die bisher Aspirin eingenommen haben, nicht von einem auf den nächsten Tag aufhören sollten das Medikament einzunehmen.

Hoffentlich kann die Studie Unklarheiten über Aspirin beseitigen

Es herrscht eine Unsicherheit darüber, ob die Einnahme von Aspirin für ansonsten gesunde ältere Menschen von Vorteil ist. Die Ergebnisse der aktuellen Untersuchung zeigen, warum es so wichtig ist, diese Art von Forschung durchzuführen. So können sich die Menschen ein besseres Bild von den Vorteilen und Risiken von Aspirin machen. Bei der Behandlung von Herzkrankheiten oder bei der Behandlung von Herzinfarkten ist Aspirin ein wahres Wundermittel, sagen die Experten. Aber für Patienten ohne diese Beschwerden sei Aspirin nicht unbedingt vorteilhaft. Die Einnahme scheine sogar mehr Schaden als Nutzen im Bezug auf das Risiko von schweren Blutungen mit sich zu bringen, so die Mediziner weiter. (as)