City BKK Versicherte noch immer auf der Suche

Sebastian

Tausende City BKK Versicherte noch immer auf der Suche

24.06.2011

Nur noch sieben Tage, dann schließt die Betriebskrankenkasse „City BKK“. Nach Angaben der Krankenkasse haben noch immer rund 30.000 Versicherte keine neue Kasse gefunden.

Mehr zum Thema:

Tausende City BKK Mitglieder haben noch keine neue Krankenkasse gefunden. Nach Angaben der Kasse haben rund 30.000 Mitglieder keine neue gesetzliche Krankenversicherung gefunden. Die Zeit drängt, denn ein Wechsel ist nur noch bis zum 14. Juli 2011 möglich. Danach besteht die Gefahr, dass der Versicherungsschutz erlischt. Wer bis zu diesem Datum keine neue Krankenkasse gefunden hat, hat kein freies Wahlrecht mehr. Besonders ältere und chronisch kranke Versicherte sind betroffen, hieß es aus Kassenkreisen. Ist die gesetzlich vorgeschriebene Wechselzeit vorbei, tritt der Arbeitgeber oder Rentenversicherer auf den Plan und sucht für den Betroffenen eine Krankenkasse aus. Unter Umständen wird dann eine Krankenkasse heraus gesucht, die einen Zusatzbeitrag erhebt. Versicherungsexperten raten jedoch dringend davon ab, die Wechselzeit verstreichen zu lassen. Eine selbstständige Wahl der Kasse ist wichtig, um eine Krankenversicherung zu wählen, deren Leistungen die Bedürfnisse des Versicherten abdeckt. Ob sich unter den verbliebenen abgelehnte Versicherte befinden, ist unklar. Vor einigen Wochen wurden bekannt, dass tausende Kunden von den anderen Kassen regelrecht abgewimmelt wurden.

City BKK schreibt verbliebene Versicherte an
Die verbliebenen Mitarbeiter der City BKK haben nun damit begonnen, die restlichen Mitglieder anzuschreiben. In dem Anschreiben wird die aktive Hilfe angeboten. Versicherte müssen nur noch ein Kreuzchen bei der Wahlkasse leisten, um den Rest kümmern sich dann die Mitarbeiter der City BKK. Das ist ein letzter Service, den die Kasse vor der Schließung anbietet. (sb)