Diabetes: Fragen und Antworten

Heilpraxisnet

Wichtige Antworten zum Thema Diabetes

21.10.2013

Unter dem Begriff Diabetes mellitus, im Volksmund oft auch einfach nur als Zuckerkrankheit bekannt, werden eine Reihe von Stoffwechselerkrankungen zusammengefasst. Im Vordergrund steht die Bauspeicheldrüse, die zu wenig oder gar kein Insulin produziert. Dieser Defekt führt zu einer Überzuckerung des Körpers, der kennzeichnend für die Erkrankung ist. Dabei wird Diabetes nochmal in zwei Typen unterschieden:

Typ 2 Diabetes
Diese Form tritt am häufigsten in der Bevölkerung auf. Hierbei reagieren die Körperzellen nicht mehr ausreichend auf das Hormon Insulin, welches die Aufgabe übernimmt den Zucker in die einzelnen Zellen zu transportieren. Risikofaktoren für dies Form sind vor allem Übergewicht, Bewegungsmangel und eine genetische Veranlagung. Oft sind ältere Menschen von der Erkrankung betroffen.

Typ-1-Diabetes
Bei dieser Form zerstört quasi das Immunsystem die Bauchspeicheldrüse und der Körper kann kein Insulin mehr produzieren. Als Folge müssen die Betroffenen ein Leben lang Insulin spritzen. Betroffen sind vor allem Jugendliche und junge Erwachsene.

Die Liste der möglichen Symptome ist lang. Zu ihnen zählen unter anderem:
– Häufiges Wasserlassen
– Starke Durstgefühle
– Trockene oder juckende Haut
Müdigkeit
– Gewichtsverlust
– Wunden verheilen schlechter
– Erhöhte Anfälligkeit für Infektionen
– Atem riecht nach Azeton

Die Symptome können bei beiden Diabatis -Typen auftreten, wobei man beiTyp-2 oft lange keine Anzeichen bemerkt da der Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigt. Typ-1 hingegen entwickelt sich Tel schneller und die Symptome sind deutlich diagnostizierbar. Diabetes mellitus gilt als unheilbar, ist aber gut zu therapieren. Dies setzt beim Patienten viel Wissen und Eigenverantwortung voraus Betroffene sollten sich auf jeden Fall Fachärztliche Unterstützung suchen. Für eine schnelle Klärung ihrer Fragen stehen
Morgen, Dienstag, in der Zeit von 17 bis 19 Uhr zwei Medizinerinnen, Dr. med. Manuela Karl, Fachärztin für Innere Medizin und Diabetologin DDG, ist unter Telefon 0 80 31/213 212 Rede und Antwort. Dr. Christina Bayer, Internistin – Endokrinologie, Diabetologie (DDG) und Ernährungsmedizinerin (DAEM/DGEM), ist unter der Nummer 0 80 31/213 226 zu sprechen. (fr)

Advertising