Erasco-Schweinegeschnetzeltes wegen Glassplittern zurückgerufen

Fabian Peters
Rückruf wegen Glassplitter-Fund in Schweinegeschnetzeltem von Eraso
Nach einzelnen Funden von Glassplittern kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich auch in dem Erasco Schalenmenü „Schweinegeschnetzeltes in Waldpilz-Sauce mit Rotkohl und Spätzle“ Glasstückchen befinden, warnt der Hersteller Continental Foods. Vorsorglich werde das Produkt daher deutschlandweit zurückgerufen. Von einem Verzehr wird ausdrücklich abgeraten.

„Dieser Rückruf erfolgt rein vorsorglich, im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes, da aufgrund einzelner Funde nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich im Rotkohlfach des Produktes kleine Glasstückchen befinden könnten“, so die Mitteilung des Herstellers. Bei dem betroffenen Produkt handele es sich ausschließlich um die Charge mit der Nummer L468 1412M1 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.2018. Kundinnen und Kunden, die das Produkt erworben haben, können dieses auch ohne Vorlage des Kassenbons in den Einkaufsstätten zurückgeben. Der Kaufpreis werde erstattet.

Wegen möglicherweise enthaltener Glassplitter wird das „Schweinegeschnetzelte in Waldpilz-Sauce mit Rotkohl und Spätzle“ von Erasco zurückgerufen. (Bild: www.erasco.de)

Produkt keinesfalls Verzehren
Angesichts des Fundes der Glasstückchen in dem Produkt bittet die Continental Foods Verbraucherinnen und Verbraucher, das Erasco Schalenmenü „Schweinegeschnetzeltes in Waldpilz-Sauce mit Rotkohl und Spätzle“ mit der genannten Chargennummer keinesfalls zu verzehren. Die Chargennummer befinde sich auf der linken Seitenlasche. Ausgeliefert wurde das Schweinegeschnetzelte bundesweit.Alle anderen Erasco Produkte oder andere Chargennummern des oben genannten Produktes seien nicht betroffen.

Unter der Telefonnummer 0800/5650004 hat der Hersteller eine Kostenfreien Verbraucherhotline eingerichtet. Continental Foods bedauere „die Unannehmlichkeiten, die den Verbrauchern aus dem vorsorglichen Rückruf entstanden sind“, so die Mitteilung des Unternehmens. Produktsicherheit und Qualität seien jedoch oberstes Gebot. (fp)