Hanfverband wirbt auf Oktoberfest für Cannabis

Sebastian
Der Deutsche Hanfverband (DHV) wirbt auf der größten Alkohol-Party der Welt für einen entspannten Umgang mit Cannabis. Das vollflächig beklebte Bike-Taxi trägt den Slogan „Schluss mit Krimi – Cannabis normal“ und transportiert die überwiegend betrunkenen Fahrgäste rund um die „Wiesn“.

dhv_biketaxi_oktoberfest_2015

Dem Verband geht es dabei um gegenseitige Toleranz. „Leben und Leben lassen, das ist unsere Botschaft. Genauso wie friedlich trinkende Bierfreunde in Ruhe feiern dürfen, sollten auch friedliche Hanffreunde nicht von der Polizei verfolgt werden“, so Georg Wurth, Sprecher des Hanfverbands. „Bayern ist stolz auf seine Bierkultur, aber ein extrem repressives Bundesland, wenn es um Hanf geht. Diese Schizophrenie wird zu Zeiten des Oktoberfests besonders deutlich.“

Der Deutsche Hanfverband setzt sich seit 2002 für die Legalisierung von Cannabis ein und ist die größte derartige Organisation in Deutschland. Der DHV strebt eine legale, verbraucherfreundliche Marktregelung für das Genussmittel Cannabis an. (pm)

Mehr zum Thema: