Nach erfolgreicher Geschlechtsumwandlung: Ehemaliger Mann bringt Baby auf die Welt

Alfred Domke
Österreichischer Mann hat nach Geschlechtsumwandlung Baby zur Welt gebracht
Einem Zeitungsbericht zufolge hat ein Mann in Österreich ein Kind zur Welt gebracht. Die frühere Frau hatte sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen. Auch aus anderen Ländern wurde schon über Fälle berichtet, bei denen der Mann sein Kind ausgetragen hat.

Österreichischer Mann brachte Baby zur Welt
Laut einem Zeitungsbericht hat ein Mann in Österreich nach einer Geschlechtsumwandlung ein Kind zur Welt gebracht, berichtet die Nachrichtenagentur dpa. Wie die „Kleine Zeitung“ schrieb, hatte die frühere Frau beim Wechsel des Geschlechts ihre Gebärmutter behalten. Den Angaben zufolge sei die Schwangerschaft von einem Arzt begleitet, das Kind im Raum Graz (Steiermark) geboren worden. Der Zeitung zufolge wolle die Familie nicht öffentlich Stellung nehmen.

In Österreich hat ein Mann nach einer Geschlechtsumwandlung ein Baby zur Welt gebracht. In den vergangenen Jahren gab es mehrere Fälle, in denen ein Mann sein Kind ausgetragen hat. (Bild: bevisphoto/fotolia.com)

Weltweit mehrere ähnliche Fälle
In den vergangenen Jahren hat es weltweit mehrere ähnliche Fälle gegeben. So etwa im April 2013, als ein Mann aus Berlin, der als Frau geboren wurde, gesunden Nachwuchs zur Welt brachte.

Und erst kürzlich schrieben Zeitungen, dass ein junger englischer Mann demnächst ein Baby erwartet.

Der Brite hatte zuvor über soziale Netzwerke nach einem Samenspender gesucht und gefunden. Laut einem Bericht der „Sun“ erklärte er: „Ich traf den Spender auf Facebook, wir plauderten ungefähr drei Tage und dann kam er in die Wohnung“.

Der junge Mann teilte zudem mit, dass er seine Geschlechtsumwandlung nach der Geburt fortsetzen wolle. (ad)