Nicht-Infektiöse Krankheiten: Das ungesündeste weltweit liegt in Europa

Alfred Domke
Tschechien ist das ungesündeste Land der Welt – Und Deutschland?
Nichtübertragbare Krankheiten wie Herzerkrankungen, Krebs und Diabetes sind heute die Hauptursache für vorzeitige Todesfälle weltweit und töten jährlich über 36 Millionen Menschen. Viele dieser Erkrankungen sind auf eine ungesunde Lebensweise zurückzuführen. Experten haben nun untersucht, in welchen Ländern die Menschen besonders ungesund leben.

Leiden oft auf ungesunden Lebensstil zurückzuführen
Nichtübertragbare Krankheiten stehen laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bei den häufigsten Todesursachen der Welt ganz oben. Als wesentliche Risikofaktoren nicht übertragbarer Erkrankungen gelten Bluthochdruck, Rauchen, hoher Blutzucker, Bewegungsmangel, Übergewicht beziehungsweise Adipositas sowie hoher Alkoholkonsum – also Faktoren, die weitgehend vermeidbar wären. Die Leiden sind oft auf einen ungesunden Lebensstil zurückzuführen. Experten haben nun untersucht, wo Menschen eher ungesund leben. Das Ergebnis überrascht.

Experten haben anhand der Kriterien Alkohol- und Tabakkonsum sowie dem Anteil der Übergewichtigen im Land ermittelt, in welchen Nationen die Menschen besonders ungesund leben. Das Ergebnis überrascht. (Bild: Syda Productions/fotolia.com)

Risiko für die Entwicklung lebensbedrohlicher Krankheiten senken
Ein aktueller Bericht der WHO zeigt, dass Maßnahmen zur Kontrolle der Ausbreitung von nichtübertragbaren Krankheiten unzureichend waren. Regierungen auf der ganzen Welt sollten unter Druck gesetzt werden, um die globale Gesundheitskrise zu bewältigen.

Auf nun neu veröffentlichten Karten werden die gesunden und ungesunden Länder der Welt dargestellt und hervorgehoben, in welchen die Bewohner ihren Lebensstil ändern müssen, um ihr Risiko für die Entwicklung lebensbedrohlicher Krankheiten zu senken.

Erstellt wurden die Karten vom britischen Portal „Clinic Compare“. Die Daten dafür stammen von der WHO sowie weiteren Gesundheitsorganisationen. Die Bewertung erfolgte vor dem Hintergrund der Faktoren Alkoholkonsum, Tabakkonsum und der Rate der Fettleibigkeit in der Bevölkerung.

Die Ränge für jedes Land wurden dann gemittelt, um festzustellen, welche Bevölkerung sich der größten Gesundheitsbedrohung durch schädliche Verhaltensweisen aussetzt.

Das ungesündeste Land der Welt liegt mitten in Europa
Es zeigte sich, dass die Bewohner der Tschechischen Republik – nach den genannten Faktoren – am ungesündesten leben. Der Alkoholkonsum in der traditionellen Biernation ist mit 13,7 Liter pro Jahr an reinem Alkoholwert einer der höchsten der Welt.

Zudem rangiert das Land beim Tabakkonsum weltweit auf dem 11. Platz. Und das obwohl Tschechien eines der strengsten Tabak-Gesetze in der EU hat.

Auf Platz zwei und drei der ungesündesten Länder folgen Russland und Slowenien. In den „Top Ten“ landeten außer Nationen aus Ost- und Südosteuropa nur Luxemburg sowie die USA. Letztere vor allem wegen der hohen Zahl an Fettleibigen im Land.

Nur drei Gesundheitsfaktoren bewertet
Deutschland liegt bei allen bewerteten Faktoren im oberen Drittel.

Als das am „wenigsten ungesunde Land“ der Welt wurde Afghanistan gewertet, gefolgt von Guinea und Niger. In den „Top Ten“ finden sich hier ausschließlich Nationen aus Afrika und Asien. Einige davon gehören zu den ärmsten der Welt.

Es muss noch einmal darauf hingewiesen werden, dass bei den Statistiken nur die Faktoren Alkohol- und Tabakkonsum sowie Fettleibigkeit bewertet wurden.

Letztere spielt allein schon aufgrund der Armut in vielen Ländern keine große Bedeutung – dies gilt auch für den Konsum alkoholischer Getränke. (ad)