Salmonellen verseucht: Aldi Nord ruft Zwiebelmettwurst zurück

Aldi warnt: Kunden sollten die betroffene Zwiebelmettwurst nicht mehr verzehren. (Bild: ExQuisine/fotolia.com)
Nina Reese
Discounter warnt vor Verzehr der betroffenen Produkte
Der Discounter Aldi (Nord) ruft aktuell den Artikel „Tillman’s® Frische Zwiebelmettwurst“ des Herstellers „Tillman’s® Qualitätsmetzgerei“ zurück. Zuvor waren in einer Probe der Wurst Salmonellen nachgewiesen worden. Diese können unter anderem zu Durchfall und Kopfschmerzen führen, bei älteren Menschen und Kindern kann eine Erkrankung einen sehr schweren Verlauf nehmen.

Produkte wurden aus dem Verkauf genommen
Rückruf bei Aldi Nord: Wie es in einer Kundeninformation auf der Website des Unternehmens heißt, waren in einer Probe Zwiebelmettwurst des Herstellers „Tillman’s® Qualitätsmetzgerei“ Salmonellen festgestellt worden. Die betroffenen Produkte wurden daher im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes aus dem Verkauf genommen und sollten nicht mehr verzehrt werden.

Aldi warnt: Kunden sollten die betroffene Zwiebelmettwurst nicht mehr verzehren. (Bild: ExQuisine/fotolia.com)
Aldi warnt: Kunden sollten die betroffene Zwiebelmettwurst nicht mehr verzehren. (Bild: ExQuisine/fotolia.com)

Betroffen ist den Angaben zufolge das Produkt „Tillman’s® Frische Zwiebelmettwurst“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23.08.2016. Wer dieses bereits gekauft hat, könne es in die Filialen zurückbringen und bekäme selbstverständlich den Kaufpreis erstattet,´so die Information.

Ältere Menschen und Kinder besonders gefährdet
Bei Salmonellen handelt es sich um Bakterien, die am häufigsten über Lebensmittel (z.B. rohes Fleisch, Speiseeis, Mayonnaise) in den Verdauungstrakt des Menschen gelangen und sich dort vermehren. Typische Symptome einer Salmonellen-Infektion sind plötzlicher Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen, leichtes Fieber und Erbrechen. Bei ansonsten gesunden Patienten verläuft die Erkrankung meist harmlos. Säuglinge, kleine Kinder, Senioren und Menschen mit geschwächter Abwehr haben jedoch ein stark erhöhtes Risiko durch den Verlust von Flüssigkeit und Salzen infolge der Magen-Darm-Beschwerden. (nr)

Advertising