Studienresultat: Aromatherapie kann Schmerzen lindern

Schmerzlinderung durch Aromatherapie. Bild: Syda Productions - fotolia
Sebastian
Düfte können Schmerzen lindern, Übelkeit reduzieren und Angstgefühle im Krankenzimmer reduzieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie aus den USA.

Schmerzlinderung durch Aromatherapie. Bild: Syda Productions - fotolia
Schmerzlinderung durch Aromatherapie. Bild: Syda Productions – fotolia

Patienten in Krankenhäusern leiden nicht selten unter Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen sowie Angst, die auch durch die Behandlung ausgelöst werden können. Die US-Wissenschaftler führten deshalb an zehn Krankenhäusern eine Beobachtungsstudie durch, mit der sie die Wirksamkeit von Aromatherapie bei diesen Leiden von Krankenhauspatienten untersuchen wollten.

Den Pflegekräften standen für die Behandlung dieser Beschwerden vier ätherische Öle zur Verfügung, die entweder als Inhalation verabreicht wurden oder auf die Haut aufgetragen wurden. Am häufigsten wurde Lavendelöl verwendet, gefolgt von Ingwer, süßem Majoran, Mandarine und einer Kombination aus den Ölen.

Es zeigte sich, dass süßer Majoran die Schmerzen am besten beeinflussen konnte. Gegen Angstgefühle halfen Lavendel und süßer Majoran, bei Übelkeit war Ingwer am erfolgreichsten. Die Studie finden Sie hier.

Advertising